Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

25.09.2017 - 19:41:35

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg -

--

Ravensburg

Schlange aufgefunden

Eine zirka 100 Zentimeter lange Schlange wurde der Polizei von einem Spaziergänger am Sonntagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, in der Wangener Straße gemeldet. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass es sich nicht um ein heimisches Tier handelt, weshalb sie dieses einfingen und zunächst auf die Dienststelle mitnahmen. Die anschließende Rücksprache mit dem Leiter des Reptilienhauses Unteruhldingen ergab, dass es sich um einen "Königspython" handelt, worauf die Schlange in ein Tierheim gebracht wurde.

Ravensburg

Auto-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss

Anzeichen von Betäubungsmitteleinfluss stellten Polizeibeamte am Sonntag, gegen 22.45 Uhr, bei einem 20-jährigen Auto-Fahrer fest, den sie im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Leonhardstraße kontrollierten. Nachdem ein Drogentest positiv ausgefallen war, veranlassten die Beamten eine ärztliche Blutentnahme. Sollte die Blutentnahme den Tatverdacht bestätigen, wird sich der Fahrer wegen Fahrens und Drogeneinfluss verantworten müssen.

Ravensburg

Diebstahl aus Pkw

Ein unbekannter Täter ist am Sonntagabend, zwischen 20.15 Uhr und 21.30 Uhr, auf einem Parkplatz vor einer Gaststätte in der Escher-Wyss-Straße in einen blauen Opel eingedrungen und hat eine Tasche mit einem Laptop der Marke Dell entwendet. Der Diebstahlsschaden dürfte bei etwa 600 Euro liegen. Zeugen, die Angaben zu dem Täter oder zum Verbleib des Diebesguts machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Ravensburg

Einbruch in Klinik

Unbekannte Täter sind zwischen Samstag und Sonntag, 15.00 Uhr, gewaltsam in Büroräume der Kindernotfallklinik in der Nikolausstraße eingedrungen und haben anschließend mehrere Verschlussbehältnisse aufgebrochen. Ob die Einbrecher etwas entwendeten ist noch nicht bekannt. Personen, denen im fraglichen Zeitraum Verdächtiges aufgefallen ist oder die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Ravensburg

Auto beschädigt

Die Heckscheibe eines geparkten VW Passat hat ein unbekannter Täter zwischen Freitag, 20.00 Uhr und Samstag, 18.00 Uhr, in der Schubertstraße eingeschlagen. Der verursachte Sachschaden dürfte bei zirka 500 Euro liegen. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Leutkirch im Allgäu

Alkoholisierter Radfahrer

Alkoholgeruch stellten Beamte des Polizeireviers Leutkirch am Sonntagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, bei einem 57-jährigen Fahrradfahrer fest, den sie auf dem Radweg entlang der Bundesstraße 465 kontrollierten. Die Polizisten veranlassten deshalb bei dem Mann, bei dem ein Alkoholtest einen Wert von über 1,8 Promille ergab, die Entnahme einer Blutprobe.

Wangen im Allgäu

Radfahrerin gestürzt

Leicht verletzt hat sich eine 30-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, in der Gustav-Freytag-Straße. Die Frau war vom Fuß- und Radweg (Geschwister-Mohr-Weg) auf die Fahrbahn gefahren, hatte hierbei den Bordstein touchiert, die Kontrolle über ihr Rad verloren und war gestürzt. Zur medizinischen Versorgung wurde sie anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ravensburg

Unfallflucht

Vermutlich beim Ausparken hat ein unbekannter Autofahrer zwischen Freitag, 18.45 Uhr, und Sonntag, 15.00 Uhr, in der Adlerstraße einen geparkten Seat Ibiza angefahren und einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Personen, die Angaben zu dem flüchtigen Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Baienfurt

Rollerfahrer flüchtet

Um den Fahrer eines Mofa-Rollers mit einem lauten Auspuff zu kontrollieren, gaben Polizeibeamte dem Mann am Sonntagvormittag, gegen 11.15 Uhr, in Baienfurt eindeutige Signale zum Anhalten. Der Zweiradfahrer ergriff jedoch die Flucht und fuhr teilweise mit etwa 100 Stundenkilometer davon. Als die Polizeistreife im Bereich der Kickachstraße zu dem Flüchtenden aufschließen konnte, zog dieser aufgrund eines geparkten Autos am Straßenrand nach links und touchierte das Auto der Beamten im Frontbereich. Die polizeilichen Ermittlungen nach dem verantwortlichen Lenker, dem es gelang, unerkannt zu flüchten, dauern an.

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de