Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

12.07.2017 - 15:06:59

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Psychisch auffälliger Mann

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 46-jährigen Mann, der am Dienstagvormittag, gegen 09.30 Uhr, zwei Frauen in der Rudolfstraße attackiert hat. Der Tatverdächtige hatte zunächst einer entgegenkommenden Passantin unvermittelt deren Mobiltelefon aus der Hand geschlagen, wodurch dieses zu Bruch ging. Als sie deswegen den 46-Jährigen zur Rede stellte, schlug er auf die Frau ein, bis diese zu Boden ging. Eine 25-jährige Passantin, die den Vorfall beobachtet hatte und dem Mann gefolgt war, wurde selbst zum Opfer, als sie den 46-Jährigen ansprach. Dieser trat mit dem Fuß und dem Knie gegen die Beine der Frau und kratzte sie. Nachdem weitere Passanten der Geschädigten zu Hilfe kamen, ließ der Tatverdächtige von seinem Opfer ab und ging weiter. Den Zeugen gelang es jedoch, dem Mann bis zu einem Haus zu folgen, wo ihn die verständigte Polizei wenig später antreffen konnte. Der psychisch auffällige Tatverdächtige wurde in ein Fachkrankenhaus gebracht.

Ravensburg

Frau angegriffen

Deutlich alkoholisiert war ein 43-jähriger Mann, der in der Nacht zum Mittwoch, gegen 00.30 Uhr, als er nach Hause kam, seine Lebensgefährtin anschrie, an den Oberarmen packte und gegen einen Holzbalken in der Wohnung schleuderte. Als der Tatverdächtige seine Partnerin losließ, verständigte diese die Polizei. Der 43-Jährige kam einem Platzverweis zuvor, indem er noch vor Eintreffen der Beamten die Wohnung verließ. Er hat sich nun wegen Körperverletzung zu verantworten.

Ravensburg

Fahrrad gestohlen

Ein neues Herrenfahrrad (City-Bike) der Marke KTM im Wert von rund 1.600 Euro, das verschlossen vor einem Wohngebäude in der Adlerstraße abgestellt war, hat ein unbekannter Täter am Dienstagmorgen, zwischen 8 und 9 Uhr, entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweis zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, aufzunehmen.

Ravensburg

Auto angefahren

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagvormittag, nachdem er zwischen 07.20 Uhr und 10.45 Uhr beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Schüler-Parkplatz der Humpis-Schule in der Straße "Dreiländerring abgestellten Peugeot 206 angefahren und dabei einen Fremdschaden von rund 2.000 Euro angerichtet hatte. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Unfallflucht

Ebenfalls unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat sich ein unbekannter Fahrzeuglenker, der am Dienstag, zwischen 10.30 und 13.00 Uhr, einen am rechten Fahrbahnrand der Graf-Sternberg-Straße in Höhe der Einmündung zur "Breite Straße" abgestellten VW Polo streifte und dadurch einen Sachschaden von rund 1.500 Euro anrichtete. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug weiß lackiert sein. Sachdienliche Hinweise nimmt auch in diesem Fall das Polizeirevier Ravensburg entgegen.

Schlier

Alkoholisierter Autofahrer

Zu tief ins Glas geschaut hatte ein 65-jähriger Autofahrer, der am Dienstagabend, gegen 21.40 Uhr, von einer Streifenwagenbesatzung angehalten und überprüft wurde. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Beamten bei dem Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe, behielten seinen Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt.

Weingarten

Beim Ladendiebstahl ertappt

Mehrere Diebstähle werden einem 17-Jährigen zur Last gelegt, der am Dienstagmittag beim Diebstahl von Bluetooth-Lautsprechern in einem Ravensburger Geschäft vom Personal ertappt wurde. Der Tatverdächtige hatte bereits einen der Lautsprecher in seinem Rucksack verstaut und sich anschließend beim Öffnen der Verpackung eines weiteren Lautsprechers am Finger geschnitten, weshalb er sich an eine Verkäuferin wandte und um ein Taschentuch bat. Als diese die blutverschmierte Packung eines der Lautsprecher im Regal bemerkte und den 17-Jährigen darauf ansprach, räumte dieser den versuchten Diebstahl ein. Auch gab er zu, bereits vergangene Woche drei Lautsprecher in diesem Geschäft entwendet zu haben. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks und seines Zimmers stieß die Polizei auf zwei weitere Bluetooth-Lautsprecher, deren legale Herkunft der Jugendliche nicht belegen konnte.

Weingarten

Fahrräder entwendet

Ein silberfarbenes E-Bike der Marke Bionix mit VauDe-Packtaschen sowie ein blau-schwarzes Herren-Trekkingrad im Gesamtwert von rund 1.400 Euro, die beide mit einem Spiralschloß aneinander gekettet beim Hallenbad in der Brechenmacherstraße abgestellt waren, hat ein unbekannter Täter in der Zeit von Montagabend, 18.00 Uhr bis Dienstagmorgen, 09.00 Uhr entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beim Hallenbad beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Fahrräder geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.

Kißlegg

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 2.000 Euro ist am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der K 8008 bei Kißlegg entstanden. Der 65-jährige Lenker eines Pkw war von einem Gemeindeverbindungsweg aus Richtung Waffenried kommend nach links in die Kreisstraße eingebogen und hatte hierbei einen 67-jährigen Autofahrer, der in Richtung Wallmusried/Dürren unterwegs war, übersehen. Bei der leichten Kollision der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Kißlegg

Ladung verloren

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, auf der A 96 bei Kißlegg ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden ist. Der Lenker eines Sattelzuges hatte die Autobahn aus Richtung Memmingen kommend befahren und kurz vor der Anschlussstelle Kißlegg vier Styroporplatten mit Aluminiumprofilen verloren. Der Pkw eines 54-Jährigen, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr, wurde beim Überfahren der Styroporplatten beschädigt. Der Fahrer des Sattelzuges hielt nach dem Vorfall auf dem Kontrollstreifen der Anschlussstelle, sicherte seine Ladung und fuhr dann weiter. Personen, die Hinweise zum Fahrer oder dessen Lkw geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Kißlegg, Tel. 07563/9099-0, in Verbindung zu setzen.

Kißlegg

Nach Parkrempler geflüchtet

Zwischen 17.00 und 17.30 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagabend vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Aldi-Parkplatz in der Siemensstraße abgestellten BMW hinten links gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern. Vorgefundene Spuren lassen auf ein möglicherweise gelb lackiertes Verursacherfahrzeug schließen. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0

Wangen i.A.

Brems- und Gaspedal verwechselt

Beim vorwärts Einparken hat ein 79-jähriger Pkw-Lenker am Dienstagvormittag auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Straße "Haidösch" offensichtlich das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt, weshalb das Auto über eine etwa einen Meter breite Rabatte fuhr. Nachdem hierbei durch den Randstein die Vorderachse des Fahrzeuges total beschädigt wurde, prallte der Pkw gegen ein auf der anderen Seite der Rabatte geparktes Auto. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf nahezu 5.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Pkw des 79-Jährigen musste aufgeladen und abtransportiert werden.

Wangen i.A.

Geldbeutel und Mobiltelefon gestohlen

Während eine Bewohnerin am Dienstagvormittag, gegen 10.00 Uhr, für etwa 15 Minuten Arbeiten im Keller eines Wohnhauses in der Schillerstraße verrichtete, entwendete ein unbekannter Täter aus dem Hausflur des Gebäudes ein dort abgelegtes Mobiltelefon der Marke Sony Z3 sowie die Geldbörse der Frau. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Schillerstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!