Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

08.05.2017 - 18:21:36

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Wohnmobil entwendet

Einen roten VW-Bus, T 3, mit weißem Aufbau im Wert von rund 11.000 Euro hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag, zwischen 21.00 - 23.45 Uhr, in der Friedhofstraße entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Wohnmobils mit dem amtlichen Kennzeichen RV-G 1389 geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Mit Drogen erwischt

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich ein 20-Jähriger zu verantworten, der in der Nacht zum Samstag von Beamten des Polizeireviers in der Schubertstraße kontrolliert wurde. Die Polizisten stellten bei dem jungen Mann 20 Ecstasy-Tabletten sowie eine geringe Menge Marihuana fest. Die Beamten stellten die Drogen sicher und zeigten den 20-Jährigen an.

Ravensburg

Alkoholisierter Autofahrer

Nahezu 1,4 Promille ergab der Alkoholtest eines 19-jährigen Autofahrers, der in der Nacht zum Samstag, gegen 04.20 Uhr, von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers in der Jahnstraße angehalten und überprüft wurde. Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe, behielten den Führerschein ein und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Ravensburg

Auto beschädigt

Vermutlich mit dem Fuß hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag, zwischen 19.00 und 08.00 Uhr, gegen den Kofferraum eines in Höhe des Gebäudes St.-Martinus-Straße 36 abgestellten Renault Megan getreten und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Heckenbrand

Zum Brand einer Hecke wurde die Feuerwehr am Samstagmittag, gegen 12.10 Uhr, in den Schumannweg gerufen. Wie sich herausstellte, hatte die Bewohnerin eines Anwesens bei Gartenarbeiten mit einem Bunsenbrenner versehentlich eine Thuja-Hecke in Brand gesetzt. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten Anwohner ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Grundstücke verhindern. Die letzten Glutnester wurden von der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht.

Ravensburg

Aggressiver Mann

Wegen Wiederstands gegen Vollstreckungsbeamter hat sich ein 31-Jähriger zu verantworten, der am Samstagnachmittag in der Escher-Wyss-Straße mit seiner Freundin in Streit geraten war. Auch gegenüber einer von Passanten hinzugerufenen Streifenwagenbesatzung verhielt sich der Mann äußerst aggressiv, weshalb die Beamten den 31-Jährigen in Gewahrsam nehmen mussten. Nur mit Mühe gelang es, den Tatverdächtigen zum Streifenwagen zu bringen, wobei einer der Beamten aufgrund der Gegenwehr leicht verletzt wurde.

Ravensburg

Nach Parkrempler geflüchtet

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstagvormittag, zwischen 06.30 und 13.00 Uhr, nachdem er auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts in der Schmalegger Straße einen dort abgestellten Citroen C 1 angefahren und dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro angerichtet hatte. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, entgegen.

Ravensburg

Gegen Leitplanke geschleudert

Mit einem Totalschaden endete ein Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, auf der Auffahrt der B 30 Nord. Die 25-jährige Lenkerin eines Renault Clio war auf der Auffahrt mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern geraten und dabei gegen die Leitplanke geprallt, die auf einer Länge von rund 15 Metern beschädigt wurde. Während die junge Frau unverletzt blieb, entstand an ihrem Auto wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Ravensburg

Nach Unfall geflüchtet

Gegen einen in Höhe des Gebäudes Weinbergstraße 15 am rechten Fahrbahnrand abgestellten 3er BMW ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstagabend, zwischen 20.30 und 23.00 Uhr, geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinwiese zum Verursacher geben können, werden gebeten sich mit dem Revier Ravensburg, Tel. 0751/803-333, in Verbindung zu setzen.

Weingarten

Tätliche Auseinandersetzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen drei Männer im Alter von 24, 38 und 46 Jahren, die am vergangenen Freitagabend, gegen 22.00 Uhr, aneinandergeraten sind. Der 46-Jährige hatte nach bisherigen Erkenntnissen mit einem Kleinbus die Kornhausgasse befahren und war beim Abbiegen in die Karlstraße angeblich dem 38-Jährigen über den Fuß gefahren. Als dieser daraufhin gegen das Fahrzeug schlug, stieg der 46-Jährige aus und ging aufgebracht auf den Fußgänger und dessen Begleiter zu. Die anschließende Auseinandersetzung endete schließlich in Handgreiflichkeiten, bei denen zwei der Männer verletzt wurden.

Weingarten

Autoscheiben beschädigt

Mit einem unbekannten Gegenstand hat ein unbekannter Täter in der Zeit von Freitagabend, 18.00 Uhr bis Samstagnachmittag, 13.45 Uhr die Windschutzscheibe eines in der Burachstraße abgestellten Pkw beschädigt. Der hierbei angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Möglicher Weise der gleiche Täter hat auch am Samstag, zwischen 08.20 und 19.15 Uhr, die Heckscheibe eines in Höhe des Gebäudes Lägelerstraße16 abgestellten Opel zertrümmert. In beiden Fällen bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, um sachdienliche Hinweise.

Weingarten

Fahren unter Drogeneinwirkung

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Sonntag bei einer 37-jährigen Autofahrerin fest, die sie im Stadtgebiet kontrollierten. Die Polizisten veranlassten bei der Pkw-Lenkerin nach einem positiven Drogentest die Entnahme einer Blutprobe. Wie die Frau einräumte, hatte sie einen Joint geraucht. Bei der anschließenden Überprüfung der Wohnung ihrer 20-jährigen Bekannten, stellten die Beamten deutlichen Marihuana-Geruch fest. Auf Anordnung des Bereitschaftsrichters durchsuchte die Polizei deshalb die betreffende Wohnung, wobei sie geringe Mengen von Cannabis und Amphetamin auffinden konnte. Neben der 37-Jährigen hat sich deshalb auch deren Bekannte wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Weingarten

Geldbeutel gestohlen

In der Zeit von Samstagnachmittag, 14.00 Uhr bis Sonntag, 12.00 Uhr hat ein unbekannter Täter vermutlich über eine nicht verriegelte Tür ein Wohnhaus in der Pflugstraße betreten und aus einer Handtasche eine Geldbörse mit rund 25 Euro Bargeld sowie diversen Papieren und Scheckkarten entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Pflugstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden

Altshausen

Alkoholisiert und ohne Führerschein

Erheblich alkoholisiert war ein 43-jähriger Autofahrer, der am Samstagabend, gegen 17.15 Uhr, beim rückwärts einparken gegen einen auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts in der Hauptstraße abgestellten Pkw prallte. Wie die hinzugerufene Polizei feststellte, stand der Mann nicht nur unter Alkoholeinwirkung, sondern ist auch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Beamten veranlassten deshalb bei dem 43-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe und behielten die Fahrzeugschlüssel ein.

Bad Waldsee

Exhibtionist

Gegenüber einer 54-jährigen Spaziergängerin ist ein unbekannter Mann am vergangenen Samstagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, auf dem Wanderweg "Unterurbacher Weg" in Höhe des Wohnmobilparkplatzes als Exhibitionist aufgetreten. Der Unbekannte war an der Frau vorbeigegangen und hatte sich dabei entblößt gezeigt. Von dem Täter liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 45 bis 60 Jahre alt, ca. 170 cm groß, untersetzte, korpulente Figur, schwarze, kurz rasierte Haare, war schwarz gekleidet und trug eine schwarze Sonnenbrille. Personen, denen der Mann aufgefallen ist oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.

Bad Waldsee

Renitenter "Patient"

Mit einem aggressiven Mann bekamen es der Rettungsdienst und die Polizei am Samstagmittag in einem Geschäft in der Friedhofstraße zu tun. Nach einem vermeintlichen epileptischen Anfall eines 52-jährigen Mannes war der Rettungsdienst verständigt worden, der auf einen verbal aggressiven "Patienten" stieß, der die Sanitäter mit üblen Ausdrücken beleidigte. Gegenüber der hinzugerufenen Polizei verhielt sich der 52-Jährige nicht minder aggressiv und trat mit den Füßen nach den Beamten, wobei einer der Polizisten leicht verletzt wurde. Nur mit Mühe gelang es den Beamten, die ständig beleidigt und bedroht wurden, den Mann zu überwältigen und in das Rettungsfahrzeug zu bringen, mit dem er anschließend in ein psychiatrischen Krankenhaus gebracht wurde.

Leutkirch

Von der Fahrbahn abgekommen

Aus bislang unbekannter Ursache ist ein 22-jähriger Pkw-Lenker am Samstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, beim Befahren der B 465 von Bad wurzach kommend zwischen Brugg und Rimmeldingen nach rechts von der Straße abgekommen, wo er nach etwa 100 Metern in einen kleineren Graben einstach. Durch den Aufprall lösten beide Airbags im Fahrzeug des jungen Mannes aus, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro.

Leutkirch

Zwei zur Absicherung einer Ölspur aufgestellte Warndreiecke hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag, zwischen 02.00 und 02.50 Uhr, auf der B 465 zwischen Diepoldshofen und Riedlings entwendet. Personen, die beobachtet haben, wer die beiden Faltsignale mitgenommen hat, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Leutkirch

Auto gestreift

Beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von Samstag- bis Sonntagabend einen in Höhe des Gebäudes Memminger Straße 51/1 abgestellten Ford Focus gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de