Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

24.04.2017 - 17:56:49

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg -

--

Schlier

Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag, 15.00 Uhr und Sonntag, 15.30 Uhr, im Schubertweg den Außenspiegel an einem geparkten schwarzen Hyundai beschädigt und Sachschaden in Höhe von rund einhundert Euro verursacht. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Wohnhaus verraucht

Glimpflich endete ein Brandeinsatz zu dem Rettungskräfte am Sonntagabend, gegen 19.45, in der Storchenstraße in ein Mehrfamilienhaus ausrücken mussten. Starker Rauch in einer Wohnung hatte einen Brandmelder ausgelöst und Hausbewohner auf die Situation aufmerksam gemacht. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte eine Hausbewohnerin einen Holzscheit zum Trocknen zu nah an einen Holzofen gelegt und kurzzeitig unbeaufsichtigt gelassen, der zu kokeln begann. Die Feuerwehr aus Ravensburg, die mit 19 Mann rasch vor Ort waren, konnte jedoch den Ausbruch eines Feuers verhindern und musste lediglich das Treppenhaus des Gebäudes aufgrund des Qualmes belüften. Ein Personen- und Sachschaden ist nicht entstanden.

Ravensburg

Gegenstände aus Auto entwendet

Ein unbekannter Täter ist am Sonntagnachmittag, zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr, gewaltsam in einen geparkten Mini Cooper eingedrungen. Er entwendete anschließend eine schwarze Damenhandtasche aus Leder mit einem schwarzen "Fuchsschwanz-Anhänger", in der sich persönliche Gegenstände sowie ein goldener Geldbeutel der Marke "Michael Kors" mit Bargeld befanden. Personen, die Hinweise zu dem Täter oder zum Verbleib der Gegenstände geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Bad Wurzach

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeug-Lenker, am Sonntag, zwischen 09.00 Uhr und 18.30 Uhr, in der Parkstraße einen geparkten Opel Astra touchiert und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, erbeten.

Leutkirch im Allgäu

Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben am Samstag, zwischen Mitternacht und 00.15 Uhr, auf der Wilhelmshöhe den Türgriff der Zugangstür zum Wasserhochbehälter verbogen und einen Schaden von rund zweihundert Euro verursacht. Personen, die Angaben zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, zu melden.

Fronreute

Motorradfahrer mit Pkw-Fahrer kollidiert

Leicht verletzt wurde ein 67-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend, gegen 18.00 Uhr, auf der Bundesstraße 32. Auf der Strecke zwischen Vorsee in Richtung Altshausen war der 67-Jährige zum Überholen eines vorausfahrenden Pkw-Lenkers nach Links ausgeschert und hatte hierbei vermutlich übersehen, dass ein in gleicher Richtung fahrender 30-jähriger Lenker eines Mercedes bereits überholte. In der Folge hatte der Zweiradfahrer den neben sich fahrenden Pkw touchiert, hierdurch die Kontrolle über seine Maschine verloren und war rechts neben der Fahrbahn in einem Acker zum Liegen gekommen. Er wurde danach mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Kißlegg

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrer eines Sattelzuges hat am Freitagabend, gegen 21.00 Uhr, in der Leutkircher Straße einen geparkten VW Polo beschädigt. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern, war der Unbekannte danach weitergefahren. Zeugenhinweise zu dem Fahrer, der vermutlich einen weißen Lkw fuhr, werden an das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Argenbühl

Vorfahrt missachtet

Ein Verkehrsunfall zwischen einem 20-jährigen Fahrer eines Mitsubishis und einer 27-jährigen Seat-Lenkerin ereignete sich am Samstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, an der Einmündung in die Wangener Straße (L 320) / "Am Finkenberg". Der 20-Jährige war von der Straße "Am Finkenberg" nach links in Richtung Isny in die Wangener Straße eingebogen, hatte hierbei die Vorfahrt der auf der Landesstraße in Richtung Wangen fahrenden 27-Jährigen missachtet und war mit deren Seat kollidiert. Bei dem Unfall wurden die Frau und ihr im Fahrzeug befindlicher achtjähriger Sohn leicht verletzt. Der 20-jährige blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von zirka 7.500 Euro.

Aichstetten

Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen, gegen 10.30 Uhr, auf der Autobahn 96. Auf dem Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Aitrach und Aichstetten, hatte ein 56-jähriger Lenker eines Toyotas in Fahrtrichtung Lindau fahrend beim Fahrstreifenwechsel einen nachfolgenden und auf dem linken Fahrstreifen heranfahrenden 43-jährigen Skoda-Fahrer vermutlich übersehen. Im weiteren Verlauf hatte der 43-Jährige eine Kollision nicht mehr verhindern können und war gegen das Heck des Toyotas geprallt. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Purath

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de