Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

04.04.2017 - 17:21:46

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg - Ravensburg

Autofahrerin übersieht Radfahrerin

Mit schweren Verletzungen musste eine 67-jährige Radfahrerin am Montagmittag nach einem Verkehrsunfall in der Ziegelstraße vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die 52-jährige Lenkerin eines Pkw war von der Wilhelm-Hauff-Straße kommend nach links in die Ziegelstraße eingebogen und hatte hierbei die von links kommende, bevorrechtigte Radfahrerin übersehen. Die 67-Jährige wurde von dem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert.

Ravensburg

Glasscheiben demoliert

In der Zeit von Mittwoch bis Montagnachmittag hat ein unbekannter Täter an einem Gebäude in der Escher-Wyss-Straße mehrere Glasscheiben zertrümmert und dabei einen Sachschaden von einigen hundert Euro angerichtet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Escher-Wyss-Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel.0751/803-3333, zu melden.

Ravensburg

Nach Parkunfall geflüchtet

Beim rückwärts Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montagabend, gegen 18.25 Uhr, gegen einen Stromverteiler in Höhe des Gebäudes Karl-Wäschle-Straße geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Laut einem Zeugen, der den Vorfall beobachtet hatte, handelt es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen älteren grauen VW-Bus T 4. Personen, die Hinweise zum Fahrer des VW-Busses geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Unachtsamer Fahrstreifenwechsel

Sachschaden von nahezu 4.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montagabend, gegen 21.50 Uhr, in der Karlstraße entstanden. Die 49-jährige Lenkerin eines Pkw war von der Meersburger Straße kommend nach links in die Karlstraße eingebogen und hatte anschließend auf den rechten Fahrstreifen gewechselt, wobei sie das Fahrzeug einer dort fahrenden 19-jährigen Autofahrerin streifte. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Ravensburg

Betrunkener reagiert aggressiv

Wegen Bedrohung und Beleidigung hat sich ein 60-Jähriger zu verantworten, der in der Nacht zum heutigen Dienstag von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Der erheblich alkoholisierte Mann war gegen 23.20 Uhr von einer 25-jährigen Passantin in der Innenstadt im Bereich eines Hauseinganges auf dem Boden liegend angetroffen und angesprochen worden. Als sie sich nach seinem Befinden erkundigte, reagierte der 60-Jährige sofort aggressiv, beleidigte die junge Frau und drohte ihr. Als die 25-Jährige daraufhin weg ging, folgte der Tatverdächtige der Frau bis zu deren Wohnung, rüttelte an der Haustür und drohte ihr Schläge an. Von verständigten Beamten des Polizeireviers konnte der 60-Jährige im Bereich des Gespinstmarkts aufgegriffen werden. Die Polizisten nahmen den Mann, dessen Alkoholüberprüfung einen Atemalkoholwert von über 2,3 Promille ergab, mit zum Polizeirevier, wo er später in die Obhut eines Bekannten übergeben wurde.

Ravensburg

Gegen Straßenpfosten geprallt

Nicht mehr fahrbereit war der Pkw eines 78-Jährigen, der am Montagabend, gegen 17.15 Uhr, die Straße "Wassertreter" in nördliche Richtung befahren und beim Ausweichen vor Gegenverkehr einen Pfosten übersehen hatte. Durch den Aufprall entstand an dem Auto, das abgeschleppt werden musste, ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Weingarten

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montagmittag, zwischen 12.00 und 13.00 Uhr, gegen einen auf dem Parkplatz des Krankenhauses 14 Nothelfer abgestellten Audi A6 geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise zum Verursacher bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666.

Weingarten

Geldbeuteldiebstahl

Während der Einkäufe einer 24-jährigen Frau in einem Einkaufsmarkt in der Franz-Beer-Straße hat ein unbekannter Täter am Montagmittag, zwischen 12.00 und 12.30 Uhr, aus deren Handtasche, die diese auf dem Gestell für Getränkekisten des Einkaufwagens abgelegt hatte, entwendet. Erst beim Bezahlen an der Kasse stellte die junge Frau fest, dass ihre Geldbörse mit rund 125 Euro, diversen Geldkarten und persönlichen Papieren fehlte. Personen, die in oder bei dem Einkaufsmarkt verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.

Aulendorf

Wasserhochbehälter beschädigt - Zeugen gesucht

Unbekannte Täter sind am vergangenen Freitag, zwischen 16.30 und 22.00 Uhr, auf das Dach des Wasserhochbehälters in der Hillstraße geklettert und haben hierbei die Dachrinne und mehre Dachziegel beschädigt. Ferner rissen sie ein paar Firstziegel heraus und warfen diese auf die Straße sowie Steine gegen die Gebäudefassade. Der angerichtete Gesamtsachschaden beläuft sich auf einige hundert Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei dem Wasserhochbehälter beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/92170, in Verbindung zu setzen.

Bergatreute

Vom Bremspedal gerutscht

Sachschaden von rund 10.000 Euro ist am Montagnachmittag, gegen 15.35 Uhr, bei einem Auffahrunfall in der Ravensburger Straße entstanden. Der 68-jährige Lenker eines Pkw hatte die Ortsdurchfahrt in Richtung Roßberg befahren und war in Höhe des Rathauses auf das Fahrzeug eines vorausfahrender 26-jährigen Autofahrers geprallt. Dieser wollte nach links abbiegen, hatte aber wegen Gegenverkehr anhalten müssen. Nach den Angaben des 68-Jährigen war er beim Abbremsen vom Bremspedal gerutscht, weshalb der Aufprall heftiger ausfiel.

Guggenhausen

Hoher Schaden bei Wildunfall

Ein Reh, das am Montagabend, gegen 20.25 Uhr, auf die K 8028 sprang, wurde vom Pkw eines 54-jährigen Autofahrers erfasst, der die Kreisstraße von Fleischwangen kommend in Richtung Guggenhausen befuhr. Während das Tier sofort tot war, entstand an dem Auto ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Bad Waldsee

Geldbeuteldiebstähle

Aus der offen, am Griff des Einkaufswagen hängenden Handtasche einer 57-jährigen Frau hat ein unbekannter Täter am Montagvormittag, zwischen 10.00 und 10.45 Uhr in einem Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße, deren Geldbeutel mit rund 250 Euro Bargeld und diversen Papieren entwendet. Erst an der Kasse bemerkte die Geschädigte, dass sie bestohlen worden war. Möglicher Weise der gleiche Täter hat bereits am vergangenen Samstag, gegen 11.00 Uhr, im gleichen Einkaufsmarkt aus der Handtasche einer Kundin die Geldbörse mit etwa 50 Euro Bargeld und einer EC-Karte entwendet, die diese im Einkaufswagen deponiert hatte. In beiden Fällen bittet die Polizei Personen, die zu den fraglichen Zeiten Verdächtiges in oder bei dem Einkaufsmarkt beobachtet haben, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, zu melden.

Waldburg

Fischwilderei und Sachbeschädigung

Im Zeitraum von 26. März bis vergangenen Freitagnachmittag haben unbekannte Täter den Zugang zu einem umzäunten Fischweiher in einem Waldgebiet zwischen Ershaus bei Waldburg und Vogt aufgebrochen und anschließend aus dem Gewässer etwa sechs Regenbogenforellen mit einer Länge von rund 50 cm entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei dem Fischweiher beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/971560, zu melden.

Waldburg

Autofahrer erfasst Rehbock

Ein toter Rehbock und Sachschaden von rund 3.000 Euro sind das Fazit eines Wildunfalls, der sich am Montagmorgen, gegen 06.15 Uhr, auf der L 326 ereignete. Der 50-jährige Lenker eines Pkw hatte die Landesstraße von Unterankenreute kommend in Richtung Waldburg befahren, als plötzlich der Rehbock auf die Fahrbahn sprang und von dem Auto frontal erfasst wurde.

Wangen

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Anzeichen von Drogenbeeinflussung stellten Beamte des Polizeireviers bei einem 22-jährigen Autofahrer fest, den sie am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr, im Stadtgebiet kontrollierten. Nach einem positiven Drogentest veranlassten die Polizisten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Der 22-Jährige hat sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu verantworten.

Isny

Nach Streifvorgang geflüchtet

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montagvormittag, gegen 10.15 Uhr, einen in Höhe des Gebäudes Adlerstraße 15 abgestellten Mercedes-Benz Kombi gestreift und war anschließend einfach weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 2.500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Isny, Tel. 07562/976550.

Leutkirch

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 18-jähriger Autofahrer, der am Montagabend, gegen 20.20 Uhr, die A 96 mit seinem Pkw samt Anhänger von Lindau kommend in nördliche Richtung befuhr und von Beamten des Verkehrskommissariats Kißlegg bei Leutkirch kontrolliert wurde. Der Beifahrer des jungen Mannes, der über die entsprechende Fahrerlaubnis verfügte, durfte anschließend das Gespann weiterfahren, der 18-Jährige wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Bad Wurzach

Vereinsflagge samt Mast entwendet

Wie erst jetzt angezeigt wurde, hat ein unbekannter Täter einen auf dem Rasen eines Anwesens im St.-Michael-Weg in Dietmanns aufgestellten Aluminiummast mit angebrachter VFB-Stuttgart-Fahne im Gesamtwert von rund 300 Euro entwendet. Personen, die in der Nacht von vergangenen Donnerstag auf Freitag Verdächtiges im St.-Michael-Weg beobachtet haben oder Hinweise zu dem sechs Meter hohen und 10 cm starken Aluminiummast samt Vereinsfahne (200 x 120 cm) geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564/2013, zu melden.

Bad Wurzach

Versuchter Betrug

Wegen einer angeblich nicht bezahlten Rechnung für einen Routenplaner-Vertrag wurde eine 64-jährige Frau vergangene Woche durch ein E-Mail von einer "Inkasso-Firma" aufgefordert, 750 Euro mittels Amazon-Gutscheinen zu bezahlen. Andernfalls würden ihre Wertgegenstände gepfändet. Da sich die Frau sicher war, kein Abo für einen Routenplaner abgeschlossen zu haben, zeigte sie den Betrugsversuch bei der Polizei an.

Aitrach

Gegen Wohnhaus geprallt

Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich am Montagabend, gegen 19.00 Uhr, in der Leutkircher Straße ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden ist. Der 33-jährige Lenker eines Pkw war nach links von der Fahrbahn abgekommen und ungebremst gegen ein Wohnhaus geprallt. Das Fahrzeug schrammte an der Hauswand entlang und blieb anschließend auf einem angrenzenden Acker stehen. Durch den Aufprall wurde am Pkw des Mannes das linke Vorderrad samt Aufhängung abgerissen. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung bei dem 33-Jährigen feststellte, veranlasste sie die Entnahme einer Blutprobe und stellte den Führerschein des Autofahrers sicher.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!