Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

20.03.2017 - 17:26:47

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg -

--

Ravensburg

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker hat zwischen Freitag, 17.00 Uhr und Montag, 06.45 Uhr, in der Herrenstraße auf Höhe des Gebäudes mit der Hausnummer 40 einen geparkten VW Golf angefahren und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. An Pkw entstand im Frontbereich ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.000 Euro. Personen, die Angaben zu dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Ravensburg

Fahrrad-Fahrer leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 17-jährigern Fahrrad-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 13.30 Uhr, in der Meersburger Straße zu. Eine 50-jährige Lenkerin eines Fiats hatte beim Ausfahren von einem Tankstellen-Gelände in Richtung Bavendorf dem von rechts ordnungsgemäß auf dem Fuß- und Radweg heranfahrenden 17-Jährigen die Vorfahrt genommen. Der Zweirad-Fahrer hatte in der Folge noch versucht auszuweichen, war jedoch gegen den Pkw geprallt und auf die Frontscheibe des Autos geschleudert worden. Er wurde danach mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Der Sachschaden dürfte bei zirka 1.000 Euro liegen.

Bad Wurzach

Unfallflucht

Sachschaden von zirka 1.500 Euro verursachte ein unbekannter Fahrzeug-Lenker am Samstag, zwischen 21.00 Uhr und 23.00 Uhr, in der Waldburgstraße bei einem Verkehrsunfall. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hatte der Unbekannte vor einem Bistro einen auf einem Parkplatz ordnungsgemäß geparkten Renault Trafic angefahren und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, erbeten.

Weingarten

Fußgängerin von alkoholisiertem Fahrrad-Fahrer angefahren

Leicht verletzt wurde eine 20-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 22.00 Uhr, auf dem Fußweg in der Waldseer Straße. Ein gleichaltriger Rad-Fahrer war wohl freihändig und mit einer Getränkedose in der Hand von Baienfurt in Richtung Stadtmitte fahrend an der in gleicher Richtung gehenden Frau vorbeigefahren und hatte sie hierbei am Arm touchiert. Nachdem der junge Mann zunächst weitergefahren war, hatte er danach an einer Tankstelle angehalten. Verständigte Polizeibeamte konnten den 20-Jährigen in der Folge vorläufig festnehmen und kontrollieren. Hierbei stellten die Beamten bei dem Mann Anzeichen einer alkoholischen Beeinflussung fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über zwei Promille, weshalb nach richterlicher Anordnung eine ärztliche Blutentnahme veranlasst wurde. Aufgrund des Verhaltens und des Zustandes des Tatverdächtigten ordnete der Richter zudem an, dass der 20-Jährige bis zum nächsten Morgen in einer Ausnüchterungszelle verbleiben musste.

Baienfurt

Rotlicht missachtet

Ein Zusammenstoß zwischen einem 18-jährigen Hyundai-Fahrer und einem 57-jährigen Lenker eines Opels ereignete sich am Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, an der Keruzung der Landesstraße 314 / Baindter Straße. Auf der Landesstraße in Richtung Bergatreute fahrend hatte der 18-Jährige vermutlich aufgrund Unachtsamkeit das Rotlicht der Ampelanlage an der Kreuzung übersehen und war beim Überqueren der Baindter Straße mit dem von rechts in Richtung Baindt fahrenden Pkw des 57-Jährigen kollidiert. Hierbei wurden beide Fahrzeuglenker sowie eine Beifahrerin des 57-Jährigen leicht verletzt, die alle mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren wurden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 25.000 Euro.

Isny im Allgäu

Straßenlaternen beschädigt

Nach Angaben von Augenzeugen haben vier unbekannte Jugendliche oder jüngere Männer in der Nacht zum Montag, gegen 00.30 Uhr, in der Salzstraße mehrere Straßenlaternen beschädigt. Die Personen hatten mit Schneepfählen gegen die Laternen geschlagen und einen Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Personen, die Angaben zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wangen, Tel. 07522 984 - 0, zu melden.

Argenbühl

Nagelfalle installiert - Mountainbiker gestürzt

Unbekannte haben wohl im Verlauf der vergangenen Woche im Waldgebiet zwischen Wolfaz und Sigmanns auf dem "Brezel-Trail",vermutlich um gegen Mountainbiker vorzugehen, mehrere Baumwurzeln mit Nägeln und Schrauben präpariert. Ein 28-jähriger Zweirad-Fahrer hatte sich in der Folge am Sonntag an einer entsprechenden Stelle einen Reifen beschädigt und war gestürzt. Glücklicherweise überstand der Mann den Sturz jedoch unverletzt. Bei einer Überprüfung des Trails stellten Polizeibeamte fest, dass der Unbekannte an den Schrauben und Nägeln die "Köpfe" offensichtlich abgezwickt hatte. Die Strecke wurde anschließend gesperrt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Verursachern machen können, und bittet diese, sich mit der Polizei in Wangen, Tel. 07522 984 - 0, in Verbindung zu setzen.

Kißlegg

Glasscheibe beschädigt

Unbekannte haben zwischen Samstag, 20.00 Uhr und Sonntag, 17.00 Uhr, auf dem Schulhofgelände in der Franz-Speth-Straße einen Mülleimer demontiert und anschließend auf dem Eimer im Bereich des Eingangs der Turn- und Festhalle ein Feuer entzündet. Vermutlich aufgrund der Hitzeentwicklung war in der Folge ein Fensterelement des Eingangs zerborsten. Der Sachschaden dürfte bei zirka 1.000 Euro liegen. Personen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wangen, Tel. 07522 984 - 0, zu melden.

Wolfegg

Verkehrszeichen beschmiert

Ein Hakenkreuz haben unbekannte Täter zwischen Samstag und Sonntag, 14.30 Uhr, in der Alttanner Straße auf ein Verkehrszeichen mit weißer Farbe gesprüht. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Isny im Allgäu

Unfallflucht

Ein Verkehrsunfall zwischen einem unbekannten Pkw-Lenker und einer 48-jährigen Fahrerin eines Peugeot ereignete sich am Samstagabend, gegen 19.15 Uhr, auf der Bundesstraße 12. Der Frau war auf der Strecke zwischen Kleinweiler in Richtung Isny kurz nach Großholzleute in einer langgezogenen Rechtskurve der Unbekannte zu weit auf ihrer Fahrbahnseite entgegengekommen, weshalb sich die Fahrzeuge touchierten. Anschließend hatte der Entgegenkommende seine Fahrt, ohne sich um den verursachten Schaden von zirka einhundert Euro zu kümmern, fortgesetzt. Personen, die Hinweise zu dem Flüchtigen, der möglicherweise einen Mercedes-Benz fuhr, geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wangen, Tel. 07522 984 - 0, zu melden.

Purath

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de