Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

08.03.2017 - 15:31:34

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg - Ravensburg

Da eine Frau am heutigen, frühen Mittwochmorgen, gegen 05.00 Uhr, am Marienplatz in anzüglicher Weise mehrere Taxi-Fahrer belästigte und bedrohte, hatte einer der Fahrer die Polizei verständigt. Die Beamten stellten vor Ort fest, wie sich die 51-Jährige gerade an einem Fahrzeug rieb und wirre Äußerungen machte. Aufgrund ihres Zustandes musste die Frau in Gewahrsam genommen werden, wogegen sie sich wehrte. Hierbei hatte sie versucht die Polizisten zu schlagen, weshalb ihr für die Fahrt zur Dienststelle Handschließen angelegt werden mussten. Die Frau wurde später in ein Zentrum für Psychiatrie gebracht.

Ravensburg

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeug-Lenker am Dienstagmittag, gegen 12.00 Uhr, in der Franz-Stapf-Straße auf dem Kuppelnau-Parkplatz einen geparkten VW-Golf angefahren und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Pkw beschädigt

Unbekannte haben zwischen Sonntag, 09.00 Uhr und Dienstag, 14.00 Uhr, in der Schwanenstraße alle Fahrzeugseiten einer geparkten Mercedes A-Klasse zerkratzt. An dem Auto entstand ein Schaden von zirka 5.000 Euro. Personen, die Angaben zu den Verursachern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Ravensburg - Bavendorf

Autos beschädigt

Mehrere Fahrzeuge haben unbekannte Täter zwischen Dienstag, 28.02.2017, 14.00 Uhr und Dienstag, 17.00 Uhr, in der Straße "Geissweiden" auf dem Gelände eines Autohändlers zerkratzt. Der Sachschaden dürfte bei zirka 6.000 Euro liegen. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben vermutlich in der Nacht zum Dienstag in der Alfons-Maurer-Straße drei an einem Brückengeländer angebrachte Lampen mit roter Farbe beschmiert. Zudem haben Unbekannte wahrscheinlich in der gleichen Nacht ebenfalls mit roter Farbe eine Straßenlaterne in der Angerstraße besprüht. Der Gesamtschaden dürfte bei rund 1.000 Euro liegen. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Auto-Fahrer prallt gegen geparkten Pkw

Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, in der Uferstraße. Ein 54-jähriger Audi-Fahrer war von der Meersburger Straße in südlicher Richtung gefahren, hatte auf Höhe des Gebäudes Nr. 11 wohl einen am Fahrbahnrand im Halteverbot geparkten Citroën übersehen und war gegen das linke Heck des Autos geprallt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ravensburg

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrer vermutlich eines Lkw hat zwischen Donnerstag, 20.00 Uhr und Samstag, 16.00 Uhr, in der Straße "Kreuzäcker" ein Verkehrszeichen touchiert und leicht beschädigt. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Weingarten

Unfallflucht

Vermutlich beim Einparken hat ein unbekannter Fahrzeug-Lenker zwischen Montag, 12.00 Uhr und Dienstag, 11.00 Uhr, auf dem Parkplatz im Bereich der Hauptstraße Nr. 9 einen geparkten Peugeot angefahren. Ohne sich um den Schaden in Höhe von zirka 1.200 Euro zu kümmern, hatte sich der Verursacher danach von der Unfallstelle entfernt, weshalb die Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, Zeugen sucht, die Angaben zu dem Unbekannten machen können.

Wangen im Allgäu

Unfallflucht geklärt

Da ein aufmerksamer Zeuge am Dienstagabend der Polizei nach einer Unfallflucht das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs und den Unfallhergang mitteilte, konnten die Polizisten in der Folge den Flüchtigen rasch ermitteln. Ein 62-jähriger Pkw-Lenker hatte, gegen 20.30 Uhr, auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Karl-Hirnbein-Straße beim Ausparken ein geparktes Auto angefahren. Nachdem der Fahrer in der Folge beide Fahrzeuge, an denen ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden war, in Augenschein genommen hatte, flüchtete er von der Unfallstelle. Als die Beamten ihn später an seiner Wohnanschrift mit dem Vorwurf konfrontierten, räumte er den Verstoß ein.

Wangen im Allgäu

Autos zusammengestoßen

Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr, an der Einmündung der Kreisstraße 8002 / Talstraße (K 8003). Ein 34-jähriger Audi-Fahrer war auf der K 8002 aus Richtung Haslach kommend zunächst an der Stopp-Stelle ordnungsgemäß angehalten. Beim anschließenden Linksabbiegen hatte er jedoch einen von links aus Richtung Amtzell heranfahrenden, bevorrechtigten 30-jährigen Porsche-Fahrer vermutlich übersehen, weshalb die Fahrzeuge der beiden Männer kollidierten. Die Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Wangen im Allgäu

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker hat am Dienstag, zwischen 09.30 Uhr und 18.00 Uhr, auf einem Parkplatz in der Friedrich-Ebert-Straße einen geparkten Audi angefahren und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von zirka 1.000 Euro. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Wangen im Allgäu

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker hat am Dienstag, zwischen 05.30 Uhr und 11.45 Uhr, in der Bahnhofstraße einen geparkten Ford Focus angefahren. Ohne sich um den Schaden von zirka 1.000 Euro zu kümmern, hatte sich danach der Verursacher von der Unfallstelle entfernt. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Purath

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!