Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

22.11.2016 - 18:30:31

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg -

--

Ravensburg

Alkoholisierter Pkw-Fahrer nach Verfolgungsfahrt gestellt

Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnten Polizeibeamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Escher-Wyss-Straße am Montag, gegen 23.45 Uhr, einen alkoholisierten 24-jährigen VW-Fahrer stellen. Der 24-Jährige war zunächst mit seinem Pkw von der Polizei geflüchtet, als er eine eingerichtete Verkehrskontrollstelle in der Brühstraße erkannt hatte. Ein bei dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,1 Promille, weshalb einen ärztliche Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein sichergestellt wurde. Der Fahrer muss sich nun gegebenenfalls wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Ravensburg

Fehler beim Wenden

Ein Verkehrsunfall zwischen einem 48-jährigen Fahrer eines Nissans und einem 39-jährigen Fahrer eines Daimler-Benz ereignete sich am Montagmorgen, gegen 08.45 Uhr, auf der Wilhelmstraße. Der 48-Jährige hatte Fahrtrichtung Wangen Höhe der Einmündung Frauenstraße gewendet, hatte hierbei vermutlich den rechts neben sich in gleicher Richtung fahrenden 39-Jährigen übersehen und war mit dem Pkw seitlich kollidiert. Der Nissan-Fahrer wurde bei der Kollision leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 7.500 Euro.

Leutkirch im Allgäu

Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall mit zwischen einem 37-jährigen Skoda-Fahrer und einem 46-jährigen Fahrer eines Audis ereignete sich am Montagabend, gegen 18.15 Uhr, auf der Autobahnausfahrt der A 96 an der Anschlussstelle Leutkirch-Süd in Richtung Zollhaus. An der Einmündung der Ausfahrt in die Kreisstraße 8025 hatte der 46-Jährige aufgrund Querverkehrs anhalten müssen, was vermutlich von dem 37-Jährigen zu spät bemerkt wurde und er gegen den vor ihm stehenden Pkw prallte. Der 46-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, wohingegen dessen Beifahrerin und der Fahrer des Skodas unverletzt blieben. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Leutkirch im Allgäu

Radmuttern an Rettungswagen von Unbekannten gelöst

Ein unbekannter Täter hat die Radmuttern eines Hinterrades an einem Rettungswagen am Donnerstag, zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr, vermutlich während eines Rettungseinsatzes in der Rosenstraße gelöst. Bei der anschließenden Rückfahrt in Richtung Klinikum bemerkten die im Fahrzeug befindlichen Rettungskräfte merkwürdige Geräusche bis letztendlich das Hinterrad blockierte. Bei der Nachschau wurde festgestellt, dass alle Radmuttern fehlten. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Personen, die im Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, zu melden.

Bad Waldsee

Auffahrunfall

Ein Verkehrsunfall zwischen einem 31-jährigen Mazda-Fahrer und einer 58-jährigen Hyundai-Fahrerin ereignete sich am Montagnachmittag, kurz nach 17.30 Uhr, auf der Bundesstraße 30. Der 31-Jährige hatte an der der Anschlussstelle Bad-Waldsee-Süd in Fahrtrichtung Bad Waldsee-Nord vermutlich zu spät erkannt, dass die 58-Jährige im Bereich der Auffahrt ihr Fahrzeug verzögerte und war in der Folge gegen das Heck des Hyundai geprallt. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Altshausen

Einbruch in Einfamilienhaus

Durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentür ist ein unbekannter Täter am Montag, zwischen 15.30 Uhr und 19.45 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Hindenburgstraße eingedrungen. Er durchsuchte anschließend die Räumlichkeiten und entwendete Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro sowie Schmuck. Die Höhe des verursachten Sachschadens ist noch nicht bekannt. Personen, die im Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Weingarten

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro entstand bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen am Montagmorgen, gegen 10.30 Uhr, auf der Hähnlehofstraße. Ein 36-jähriger Peugeot-Fahrer hatte in nördlicher Richtung fahrend Höhe der Einmündung Riedstraße vermutlich zu spät bemerkt, dass zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge aufgrund eines Linksabbiegers anhalten mussten. Er war in der Folge gegen das Heck eines 58-jährigen Renault-Fahrers geprallt, der durch die Wucht gegen einen vor ihm stehenden Anhänger eines 47-Jährigen geprallt. Durch die Wucht des Anstoßes wurde das Fahrzeug auf den Anhänger eines 47-Nissan-Fahrers geschoben. Der 47-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Fronreute

Körperverletzung

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung wurde ein 25-Jähriger von unbekannten Tätern bei einer Festveranstaltung in einer Festhalle in der Rathausstraße in der Nacht zum Sonntag, zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr, so schwer verletz, dass dieser einen Zahn verlor und eine leichte Gehirnerschütterung erlitt. Der Mann musste anschließend mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Personen, die sachdienliche Angaben zu der Auseinandersetzung machen können oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Bad Waldsee

Vandalismus

Mehrere Hinweistafeln, Verkehrsschilder und Parkbänke haben unbekannte Täter im Bereich des Stadtsees / Robert-Koch-Straße, zwischen dem Skater-Platz und dem Freibad, im Zeitraum von Freitag, 08.00 Uhr bis Montag, 11.00 Uhr, mit brauner Farbe beschmiert und unter anderem der Schriftzug "ACAB" angebracht. Zudem beschädigten sie eine Straßenlaterne und entwendeten am Schwimmbad ein Hinweisschild. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, erbeten.

Aulendorf

Sachbeschädigung

Unbekannte Täter besprühten die Fassade des Kindergartens in der Schillerstraße im Zeitraum zwischen Freitag, 13.00 Uhr und Montag, 07.00 Uhr, mit blauer Farbe. Die Höhe des verursachten Schadens ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, erbeten.

Bad Waldsee

Autos stoßen zusammen

Sachschaden in Höhe von zirka 25.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall zwischen einem 32-jährigen Fahrer eines BMW und einem 31-jährigen Daimler-Benz-Fahrer mit Anhänger am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, im Kreuzungsbereich der Landesstraße 314 / Kreisstraße 7933. Der BMW-Fahrer war auf der Kreisstraße Richtung Molpertshaus ohne Anzuhalten in den Kreuzungsbereich eingefahren und hatte hierbei wohl die Vorfahrt des ordnungsgemäß von Roßberg in Richtung Bad Wurzach fahrenden 31-Jährigen missachtet. In Folge des heftigen Zusammenpralls schleuderte der BMW-Fahrer von der Fahrbahn und prallte gegen eine Bahnschrankenanlage die ebenfalls schwer beschädigt wurde. Der Fahrer des Daimler-Benz erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Er wurde danach mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des BMW blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

Purath

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de