Polizei, Kriminalität

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

14.11.2016 - 16:46:15

Polizeipräsidium Konstanz / Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg -

--

Ravensburg

Gartenhäuser aufgebrochen

Mehrere Gartenlauben in einer Kleingartenanlage in der Steinbeisstraße hat ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Samstag, 20.00 Uhr und Sonntag, 07.30 Uhr, aufgebrochen und unter anderem Gartengeräte sowie alkoholische Getränke entwendet. Der genaue Diebstahlsschaden ist noch nicht bekannt. Personen, die im Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Bad Wurzach

Streifschaden auf Tankstellengelände

Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro hat ein 41-jähriger Fahrer eine Opels auf dem Gelände einer Tankstelle in der Ravensburger Straße am Sonntagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, verursacht. Um an eine andere Zapfsäule zu fahren, war der Mann mit seinem Pkw rückwärts gefahren und hatte hierbei einen Mercedes touchiert. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Altshausen

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte ein 67-jähriger Fahrer eines BMW am Sonntag, gegen 23.45 Uhr, auf der Kreisstraße 7959. Der 67-Jährige war aus Richtung Luditsweiler in Richtung Altshausen-Dornahof gefahren als zirka 500 Meter vor Dornahof das Tier auf die Fahrbahn sprang und von dem Pkw erfasst und getötet wurde. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Hoßkirch - Vogelsang

Fischwilderer ertappt

Zwei 27 und 36 Jahre alte Männer wurden von einem 25-jährigen Angehörigen des örtlichen Fischereivereins am Sonntagmittag, gegen 12.00 Uhr, beim illegalen Fischen ertappt. Der 25-Jährige hatte gesehen, wie die Männer eine Angelrute in den Hokisee auswarfen, worauf er diese ansprach und bis zum Eintreffen der verständigten Polizeibeamten festhielt. Beide Tatverdächtige, die eine Anzeige wegen Fischwilderei erwartet, räumten ihr Fehlverhalten anschließend ein.

Leutkirch im Allgäu

Klein-Lkw überladen

Einen deutlich überladenen Klein-Lkw stellten Polizeibeamte bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf der Autobahn 96 zwischen den Anschlussstellen Leutkrich-Süd und Leutkirch-West fest. Der in Richtung München fahrende Fahrer hatte nahezu 700 Kilogramm zu viel an Bord. Zudem waren an dem Fahrzeug erhebliche Achsmängel vorhanden, weshalb der Klein-Lkw von den Beamten stillgelegt wurde.

Wangen im Allgäu

Betrugsversuch - Warnhinweis der Polizei

Ein 21-jähriger Wohnungssuchender ist in den vergangenen Tagen über eine Immobilien-Plattform im Internet bezüglich einer Mietwohnung in Wangen mit einer vermeintlichen Vermieterin per E-Mail in Kontakt getreten. Bereits im Vorfeld der Wohnungsbesichtigung wurde der junge Mann zur Bezahlung einer Kaution und einer Monatsmiete von insgesamt rund 2.000 Euro aufgefordert. Da dem 21-Jährigen Zweifel an der Seriosität des Inserats aufkamen, überwies er den Betrag nicht. Ferner entdeckte er im Internet zahlreiche Betrugshinweise bezüglich der inserierten Vermieterdaten und erstattete daraufhin Anzeige. Die Polizei warnt Bürgerinnen und Bürger vor dieser Betrugsmasche und rät, sich bei einer Wohnungssuche über den vermeintlichen Vermieter, beispielsweise mittels Suchmaschine im Internet, möglichst genau zu informieren. Bezahlungen im Vorfeld sollten nicht geleistet werden. Ebenso wird empfohlen, nie eine Kopie des persönlichen Ausweises oder Bankdaten an Unbekannte weiterzugeben.

Amtzell

Betrüger festgenommen

Nach einer kurzen Verfolgung nahm die Polizei einen 39-jährigen Tatverdächtigen am Freitagmittag, gegen 12.00 Uhr, im Bereich der Waldburger Straße vorläufig fest. Der Mann hatte zuvor versucht, zwei vermutlich unter falschem Namen bestellte Pakete in einem Paketshop in der Pfärricher Straße abzuholen. Da jedoch der Name des Adressaten nicht zum Abholer passte, wurden diese von einer Mitarbeiterin des Shops nicht ausgehändigt und die Polizei gerufen. Die Polizeibeamten trafen den Mann noch in Tatortnähe an, worauf dieser zunächst mit einem Fahrrad und anschließend zu Fuß über den Schulhof in Richtung Waldburger Straße flüchtete und nach der Durchquerung eines Flusses festgenommen werden konnte. In den Paketen befanden sich zwei Mobiltelefone mit einem Gesamtwert von rund 1.200 Euro.

Purath

OTS: Polizeipräsidium Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110973 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110973.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz Telefon: 07531 995-0 E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!