Polizei, Kriminalität

Mehrere Verletzte durch Chlordämpfe

18.01.2017 - 16:12:14

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Mehrere Verletzte ...

Lindlar - Acht Personen mussten heute (18.1.) nach dem Einatmen von chlorhaltigen Dämpfen in einer Firma in Lindlar-Hommerich von Rettungskräften behandelt werden. Nach bisherigen Ermittlungen war am Vormittag in einem leerstehenden Teil des Gebäudes ein chlorhaltiges Mittel für Reinigungsarbeiten benutzt worden. Über eine Lüftungsanlage gerieten die Dämpfe in einen zu Produktionszwecken genutzten Teil des Gebäudes. Die Verletzten kamen zur weiteren Untersuchung in nahegelegene Krankenhäuser. Die Anzahl der Verletzten könnte sich noch erhöhen, da zumindest vier weitere Mitarbeiter möglicherweise die Dämpfe eingeatmet haben; sie hatten ihre Arbeitsstelle vor Eintreffen der Rettungskräfte bereits verlassen.

OTS: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 Fax: 02261/8199-602 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/oberbergischer-kreis

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!