Polizei, Kriminalität

Mehrere Einbrüche in Ludwigshafen

17.11.2016 - 15:15:55

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Mehrere Einbrüche in Ludwigshafen

Ludwigshafen - In der Zeit zwischen dem 15.11.2016 gegen 22.45 Uhr und dem 16.11.2016 gegen 07.30 Uhr warfen unbekannte Täter mit einem Gullideckel die Glasfüllung der Eingangstür eines Kosmetikstudios in der Hauptstraße ein und stahlen das Wechselgeld. Den Gullideckel hatten sie von einem nahegelegenen Parkplatz mitgenommen.

In der Zeit vom 15.11.2016 gegen 17.45 Uhr und 16.11.2016 gegen 07.40 Uhr versuchten unbekannte Täter die Glasscheibe der Eingangstür eines Friseursalons in der Hauptstraße einzuschlagen. Die Glasscheibe der Tür war teilweise zersplittert. Es gelang ihnen jedoch nicht, in den Friseursalon hinein zu kommen.

In der Zeit zwischen dem 15.11.2016 gegen 19.00 Uhr und dem 16.11.2016 gegen 07.35 Uhr versuchten unbekannte Täter die Glasscheibe der Eingangstür eines Kosmetikstudios in der Sachsenstraße einzuschlagen. Die Glasscheibe der Tür war teilweise zersplittert. Es gelang ihnen jedoch nicht, in das Kosmetikstudio hinein zu kommen.

Aufgrund des Modus Operandi, mit einem festen Gegenstand eine Glastür zu zertrümmern, um in ein Geschäft zu gelangen, ist es durchaus möglich, dass bei diesen drei Taten ein Tatzusammenhang besteht.

In der Zeit zwischen dem 15.11.2016 gegen 17.15 Uhr und dem 16.11.2016 gegen 07.00 Uhr hebelten unbekannte Täter die Tür einer Kindertagesstätte in der Kirchstraße auf. Sie gingen in das Gebäude und versuchten dort die Tür zum Büro aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Gestohlen wurde nichts.

Sachdienliche Hinweise zu allen Taten nimmt die Kriminalinspektion Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Anke Buchholz Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-1035 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!