Polizei, Kriminalität

Mehrere Autos aufgebrochen - Polizei ermittelt

29.08.2016 - 14:06:07

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Mehrere Autos ...

Neuss - Am Sonntag (28.08.), in den Nachmittagsstunden, kam es zu mehreren Autoaufbrüchen in Neuss. In Weissenberg, an der Neusser Weyhe, sowie im Stadionviertel, am Eselspfad, schlugen Unbekannte die Seitenscheiben von insgesamt drei Autos unterschiedlicher Hersteller ein. Am Eselspfad reichten den Unbekannten zehn Minuten für die Tatausührung. Hier waren sie in der Zeit von 15:50 bis 16 Uhr aktiv. Die Diebe stahlen aus den Innenräumen der Autos unter anderem eine Handtasche samt persönlicher Gegenstände und diverser Papiere. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Wertgegenstände in Fahrzeugen zurück. Ein Auto ist kein Safe.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!