Polizei, Kriminalität

Mannheim-Gartenstadt: Badeausflug mit Folgen

25.05.2017 - 14:51:38

Polizeipräsidium Mannheim / Mannheim-Gartenstadt: Badeausflug ...

Mannheim - Einen tragischen Ausgang nahm in der Nacht zum Donnerstag der Badeausflug sechs junger Menschen.

Die Heranwachsenden im Alter zwischen 18 und 20 Jahren begaben sich kurz vor Mitternacht zum Carl-Benz-Bad in Mannheim-Gartenstadt. Dort überwanden sie einen etwa 2 Meter hohen Zaun und verschafften sich so Zutritt zum Gelände. Vermutlich kurz nach Mitternacht sprang ein 20-jähriger Mann in das an dieser Stelle nur 60 cm tiefe Wasser. Offenbar schlug er mit dem Kopf auf den Beckenboden auf, wurde bewusstlos und trieb fortan im Wasser, bis kurze Zeit später seine Begleiter den Vorfall bemerkten, ihn aus dem Wasser zogen und mit Hilfsmaßnahmen begannen. Sofort verständigte Hilfskräfte begannen mit der Reanimation des Mannes. Nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort kam der Geschädigte mit einem Rettungswagen in ein Mannheimer Krankenhaus. Er befindet sich noch immer in akuter Lebensgefahr.

Schutz- und Kriminalpolizei ermitteln.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Markus Winter Telefon: 0621 174-1103 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de