Polizei, Kriminalität

LPI-J: Pressemitteilung aus Weimar

15.09.2017 - 13:06:47

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Pressemitteilung aus Weimar

Weimar - Medieninformation der PI Weimar vom 15.09.2017

Einbrüche

In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag wurde in der Erfurter Straße in ein Firmenbüro eingebrochen. Die Täter begaben sich zunächst auf den Parkplatz an der Rückseite des Gebäudes und hebelten ein Fenster auf. Im Büro selbst fehlt nach erster Sichtung nichts, was bleibt ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 120 Euro.

Ebenfalls in derselben Nacht wurde in eine Fahrzeughalle eines Containerdienstes in Berlstedt Am Wahl eingebrochen. Durch Aufhebeln einer Seitentür drangen die Täter in die Halle ein, in welcher insgesamt 8 Fahrzeuge standen. Aus diesen wurden mehrere Navigationsgeräte, Freisprechanlagen, eine CB-Funkanlage und Werkzeuge im Wert von ca. 3000 Euro entwendet.

Fahrzeug demoliert

In der Nacht vom 13.09. zum 14.09. gab es eine Sachbeschädigung an einem Pkw im Stadtteil Weimar-Nord. Unbekannte haben hier die Heckscheibe eines Opel Vectra zerschlagen. Der Sachschaden dürfte hier bei fast 1000 Euro liegen. Zum Täter gibt es derzeit noch keine Hinweise.

Springmesser dabei

Am Freitagmorgen, gegen 1 Uhr kam es in der Warschauer Straße zu einer routinemäßigen Verkehrskontrolle. Der Radfahrer hatte zwar kein Licht am Rad, allerdings führte er ein sogenanntes Springmesser mit sich. Die ist nach dem Waffenrecht verboten und zog eine Anzeige nach sich.

Auffahrunfall

Gestern, mitten im abendlichen Berufsverkehr, kam es in der Marienstraße zu einem Auffahrunfall. Durch einen Rückstau stadteinwärts musste eine Volvo-Fahrerin anhalten. Die hinter ihr fahrende 37-jährige Frau aus Apolda fuhr mit ihrem Citroen unvermittelt auf. Die Wucht des Aufpralles war so stark, dass der Volvo nach vorn gestoßen wurde und dort einen BMW traf. Die 76-jährige Fahrerin im BMW und die Fahrerin (37) des Volvo wurden leicht verletzt. Beide mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Der Gesamtschaden beim Unfall liegt bei geschätzten 15 Tausend Euro.

Schwerer Unfall

Ein Sattelzug, beladen mit 25 Tonnen flüssigem Zucker, hat Donnerstagmittag die Straße zwischen Ramsla und Weimar blockiert. Wegen eines technischen Defekts löste sich der Auflieger in einer Kurve von der Zugmaschine und schlug auf der Straße auf. Die Straße an der Ettersburgsiedlung war damit komplett blockiert. Ein Kran wurde benötigt, damit der Auflieger angehoben und angekoppelt werden konnte. Erst abends nach 19.00 Uhr war die Straße wieder frei. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Pößel, PHK PI Weimar, Leiter Zentraler Dienst

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de