Polizei, Kriminalität

LPI-J: Meldungen aus Weimar

24.08.2017 - 15:51:33

Landespolizeiinspektion Jena / LPI-J: Meldungen aus Weimar

Weimar - Automaten angegriffen

Gestern Abend kurz nach 20 Uhr meldete die Alarmanlage des Handwerk-Bildungszentrums im Rödchenweg einen Einbruch. Es stellte sich heraus, dass die Täter ein Fenster im Erdgeschoss aufdrückten und sich dann an zwei Automaten zu schaffen machten. Der Kaffeeautomat wurde aufgebrochen und der Kleingeldbehälter herausgerissen um an die Beute zu gelangen. Am Snackautomat wurde ebenfalls gehebelt, es gelang den Tätern jedoch nicht diesen zu öffnen. Wie hoch der Beute- und Sachschaden ist, kann noch nicht gesagt werden.

Lautes Krachen

Gestern Abend wurde in die Büroräume der Suchthilfe eingebrochen. Binnen 15 Minuten hebelte der Täter die Zugangstür auf und durchwühlte die Büros. Gegen 19 Uhr hatte ein Zeuge laute krachende Geräusche gehört, allerdings niemanden gesehen. Später wurde der Einbruch festgestellt. Auch hier ist noch nicht bekannt, ob etwas fehlt oder wie hoch die Schadenshöhe ist.

unvermittelter Angriff

Gestern Abend, gegen 23:20 Uhr, kam es in der Rittersdorfer Körnerstraße zu einem Angriff auf einen Pkw-Fahrer. Der 39-Jährige fuhr mit seinem Pkw Richtung Mohrental, als fast mittig auf der Straße ein Pkw stand. Er vermutete wohl eine Panne hielt an und fragte, ob er helfen könne. Die Antwort des Fahrers verstand er nicht. Daraufhin ließ er sich zurückrollen um das Kennzeichen ablesen zu können und Hilfe zu holen. Während er dabei war einen Notruf ab zu setzten, war der Fahrer des roten Pkw ausgestiegen, riss seine Tür auf, brüllte ihn an, beleidigte ihn und versuchte ihn aus dem Pkw zu zerren. Erst als der Schläger mitbekam, dass der Mann den Notruf gewählt hatte, ließ er ab und fuhr davon.

ohne Führerschein unterwegs

Gestern Nachmittag wurde ein 31-jähriger Weimarer in der Allstedter Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der angehaltene Clio war mit 3 Personen besetzt, der Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen. Als die Fragen zum Führerschein "bohrender" wurden, räumte er ein auf Grund einer Sperrfrist einen polnischen Führerschein zu haben. Diesen konnte er allerdings weder vor Ort zeigen noch zu Hause finden. Der Fakt, dass ein Fahren in Deutschland mit einem polnischen Führerschein nur unter gewissen Bedingungen möglich ist, erhärtete den Verdacht, dass seine "Geschichte" falsch war. Der Pkw blieb stehen, es ging zu Fuß nach Hause und es wurde eine Anzeige gefertigt.

Flucht vor Kontrolle

Ein 24-Jähriger aus Weimar sollte gestern Abend gegen 20.30 Uhr in der Ettersburger Straße in Weimar kontrolliert werden, da er mit seinem Fahrrad auf dem Fußweg fuhr. Der Aufforderung anzuhalten widersetzte er sich, fuhr um ein Polizeifahrzeug herum und ergriff die Flucht. Kurz darauf wollte er sich wieder an einem Polizeifahrzeug vorbeidrängeln, blieb aber mit dem Pedal an der Autotür hängen. Wie sich herausstellte, stand der junge Mann unter Drogeneinfluss. Er musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen und erhielt eine Anzeige.

OTS: Landespolizeiinspektion Jena newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/126722 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_126722.rss2

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Jena Polizeiinspektion Weimar Telefon: 03643 8820 E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!