Polizei, Kriminalität

Lkrs.

10.10.2016 - 15:40:57

Polizeipräsidium Freiburg / Lkrs. Emmendingen: Winden: Richtiger ...

Freiburg - LANDKREIS EMMENDINGEN - (3 Meldungen) -

Winden: Richtiger Riecher

Eine Polizeistreife stoppte am späten Sonntagabend einen Autofahrer in Winden. Schnell sollte sich zeigen, dass die Ermittler offensichtlich den viel zitierten "richtigen Riecher" hatten. Der junge Mann war zum Einen nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis; ferner zeigten weitere Ermittlungen, dass die am Auto montierten Nummernschilder gestohlen waren und das verwendete Auto sehr wahrscheinlich auch nicht versichert war. Bei einem Verkehrsunfall hätte dies einem möglichen Geschädigten sicherlich einige Komplikationen eingebracht. Die Ermittlungen im aktuellen Fall dauern an.

Waldkirch-Kollnau: Fluchtversuch

In der Nacht auf Sonntag, es war kurz nach 02.00 Uhr, stoppte die Polizei einen Autofahrer in der Freiburger Straße. Das Fahrzeug hielt für einen Moment an, als es vom Fahrer auch schon wieder voll beschleunigt wurde und davon fuhr. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte den jungen Autofahrer dann mit viel Mühe, gefährliche Situationen zu entschärfen, stellen. Bei der Kontrolle zeigte sich schnell der Grund seines Fluchtversuchs: Der Mitzwanziger hatte offensichtlich vor Fahrtantritt zu viel alkoholische Getränke genossen, so dass er mit zur Blutprobe musste. Seinen Führerschein beschlagnahmte die Polizei sofort. Einen Gefallen hat er sich mit dem gefährlichen Fluchtversuch nicht getan. Der Lauf weiterer Ermittlungen wird zeigen, wann er wieder ein Auto fahren darf. Kaum zehn Minuten später musste eine andere Polizeistreife in Waldkirch einen anderen Autofahrer stoppen, der ebenfalls mit zu hohem Alkoholpegel unterwegs war. Dieser ältere Autofahrer muss aufgrund des deutlich geringeren Pegels nicht mit einem Strafverfahren, allerdings mit einem Bußgeld rechnen.

Buchholz: Firmeneinbruch

Vermutlich war es in der Nacht auf Samstag, als noch nicht ermittelte Täter sich unberechtigten Zutritt zu einem Geschäftsgebäude in der St. Margarethenstraße verschafften. Nach derzeitigem Erkenntnisstand näherten sich diese vom rückwärtigen Gebäudeteil der Firma. Dieser ist nur relativ schlecht von der weit dahinter verlaufenden Verbindungsstraße zwischen Waldkirch und Buchholz zu sehen. "Dank" massiver Gewalt wurde natürlich auch Schaden hinterlassen. Die Polizei erhofft sich, dass mögliche Zeugen entweder von der St. Margarethenstraße her, oder auch beim Durchfahren auf der L 186 sachdienliche Beobachtungen gemacht haben und bittet um Anrufe. Telefon: 07681/4074-0.

RW/rb

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Frank Fanz Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 882 1012 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!