Polizei, Kriminalität

Linienbus zur Notbremsung gezwungen

29.12.2016 - 14:00:41

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Linienbus zur Notbremsung ...

Troisdorf - Gestern Abend (28.12.2016) gegen 18.10 Uhr ist der 43-jährige Busfahrer der Linie 501 auf der Grabenstraße in Troisdorf durch einen abbiegenden PKW zu einer Notbremsung gezwungen worden. Dabei hat sich ein 75-jähriger Fahrgast leicht verletzt. Der Linienbus war auf der Grabenstraße stadtauswärts in Richtung des Krankenhaus Sieglar unterwegs. In Höhe der Kreuzung zur Rathausstraße kam dem Bus auf der Grabenstraße ein dunkler Kleinwagen entgegen, der plötzlich vor dem Bus nach links in die Rathausstraße abbog. Der bevorrechtigte Busfahrer leitete eine Notbremsung ein, um eine Kollision mit dem abbiegenden Fahrzeug zu verhindern. Durch das abrupte Bremsen rutschte eine 75-jährige Troisdorferin von ihrem Sitz und prallte mit dem Kopf gegen eine Trennwand. Die leicht verletzte Seniorin musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der mit einem Pärchen besetzte Kleinwagen setzte seine Fahrt in Richtung Kriegsdorf fort, ohne sich weiter um den Vorfall zu kümmern. Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen nun Unfallzeugen, die Angaben zum Fahrer oder zum Kennzeichen des flüchtigen Kleinwagens machen können. Hinweise an die Telefonnummer 02241 541-3221. (Bi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de