Obs, Polizei

Lingen - Unfallstatistik 2016 vorgestellt

24.03.2017 - 13:31:35

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim / Lingen - ...

Lingen - Das Foto zeigt v.l.n.r.: Rüdiger Czauderna und Stefanie Geiger (beide Landkreis Grafschaft Bentheim), Klaus Hackmann und Karl-Heinz Brüggemann von der Polizeiinspektion, Georg Schulte und Marc-Andre Burgdorf (beide Landkreis Emsland)

Die Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim hat am Mittwoch die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2016 vorgestellt. Insgesamt ereigneten sich 9604 Verkehrsunfälle im Emsland und der Grafschaft Bentheim, das sind 786 Unfälle weniger als 2015. Die Zahl der Schwerverletzten blieb mit 522 gleich, lediglich bei den Verkehrstoten war mit 31 ein Verkehrsteilnehmer mehr verstorben als im Vorjahr. "Mit dem Rückgang der Unfallzahlen sind wir natürlich zufrieden. Uns machen aber im Bereich der Fahranfänger (zwischen 18 und 24 Jahren) die Zahlen etwas Sorge. Waren es 2015 noch fünf Personen in dieser Risikogruppe, die einen tödlichen Verkehrsunfall verursachten, waren 2016 insgesamt acht Verkehrsteilnehmer Verursacher eines tödlichen Unfalls," erklärte Karl-Heinz Brüggemann, Leiter der Polizeiinspektion am Mittwoch. Von den 31 Todesopfern haben 19 selbst den Unfall verschuldet und elf Personen starben bei sogenannten Baumunfällen. Neben Brüggemann und Klaus Hackmann, als Sachbearbeiter für den Verkehrsbereich, nahmen Stefanie Geiger vom Landkreis Grafschaft Bentheim und Marc-Andre Burgdorf vom Landkreis Emsland an der Vorstellung der Unfallzahlen teil.

OTS: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104234 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104234.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Achim van Remmerden Telefon: 0591 / 87-104 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

- Querverweis: Ergänzende Informationen sind abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/dokumente -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!