Obs, Polizei

Lingen - Dankeschöntreffen der Buslotsenausbilder

13.06.2017 - 14:21:35

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim / Lingen - ...

Lingen - Auf Einladung des Leiters der Polizeiinspektion Emsland /Grafschaft Bentheim, Herrn Karl-Heinz Brüggemann, sind in der vergangenen Woche die Buslotsenausbilder aus dem Altkreis Lingen zusammengekommen. Dem Polizeichef war es in diesem Zusammenhang wichtig, den Akteuren rund um die Busschule und die damit verbundene Buslotsenausbildung, einmal persönlich zu danken. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen machte er deutlich, dass dieses nicht selbstverständliche Engagement, zur nachhaltigen Verbesserung und deutlichen Erhöhung der Qualität des Schulbusverkehrs beigetragen hat. "Ohne eure Unterstützung wäre es uns als Polizei nicht möglich gewesen, die Projekte in diesem Rahmen umzusetzen", so Brüggemann. Das Projekt "BusSchule" vermittelt den Kindern seit nunmehr zehn Jahren das richtige Verhalten in Schulbussen. Die jungen Schülerinnen und Schüler werden mit dem Übergang zur weiterführenden Schule nicht selten zu Pendlern. Der meist längere Schulweg ist dann nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewältigen. Die Gefahren in Bussen und an den Haltestellen sind den Kindern dabei oft neu. Genau dort setzt das Projekt BusSchule an. Das Gemeinschaftsprojekt der Polizeiinspektion Emsland, der Verkehrsgemeinschaft Emsland-Süd und der Verkehrswacht Lingen, bringt den Fünftklässler alles Wichtige rund um die Busfahrt nahe. Zusätzlich bilden die genannten Institutionen gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz, an den weiterführenden Schulen Buslotsen/innen aus. Auch dieses Projekt läuft bereits seit zehn Jahren. Im vergangenen Jahr wurde dabei erstmals das erworbene theoretische Wissen an einem gemeinsamen Ausbildungstag auf dem Verkehrsübungsplatz in Lingen-Darme in die Praxis umgesetzt. Am 26. April dieses Jahres konnten erneut 73 Buslotsen verschiedener Schulen ausgebildet werden. Alle Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe, die selbst im Schülerbus mitfahren, können sich zu Buslotsen ausbilden lassen. Sie übernehmen diese verantwortungsvolle Tätigkeit im Ehrenamt. Gemeinsam mit dem Busfahrer stehen sie dabei als Ansprechpartner für alle Fahrgäste zur Verfügung. Sie sorgen für das geregelte Ein- und Aussteigen an den Haltestellen, sind Vermittler in Konfliktsituationen oder Ersthelfer im Notfall.

Wir danken allen Ausbildern, Unterstützern und den jungen Schülern für ihr beeindruckendes und wertvolles Engagement.

OTS: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104234 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104234.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim Dennis Dickebohm Telefon: 0591 87 204 E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich zuständige Polizeidienststelle.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de