Polizei, Kriminalität

Leopoldshöhe. War es Tierquälerei?

31.01.2017 - 11:41:43

Polizei Lippe / Leopoldshöhe. War es Tierquälerei?

Lippe - Im Bereich Leopoldshöhe sind in der vergangenen Woche zwei Hauskatzen mit erheblichen Verletzungen nach Hause gekommen. Die erste Katze kam am Samstag, 21. Januar, mit einem zum Teil bis auf den Knochen skalpierten Schwanzende nach Hause und musste entsprechend ärztlich versorgt werden. Eine zweite Katze ereilte knapp eine Woche später (27. Januar) das gleiche Schicksal. Sie kam mit gleichen Verletzungen nach Hause und musste ebenfalls sofort ärztlich versorgt werden. Woher die Wunden stammen bzw. wodurch sie verursacht wurden, kann nicht gesagt werden. Eine mögliche vorsätzliche Verletzung bzw. Quälerei kann ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. Als Tatort könnte der Bereich rund um die Bielefelder Straße in Betracht kommen. Hinweise bitte an das KK Bad Salzuflen unter 05222 / 98180.

OTS: Polizei Lippe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12727 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12727.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe Pressestelle Uwe Bauer Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230 Fax: 05231/609-5095 www.polizei.nrw.de/lippe

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!