Polizei, Kriminalität

Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle

11.04.2017 - 10:07:07

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle

Schwäbisch Hall - Satteldorf: Kind bei Zusammenstoß mit Auto leicht verletzt Leichte Verletzungen hat am Montagnachmittag ein 10 Jahre alter Junge bei einem Unfall im Neuwiesenweg erlitten. Der Bub und ein 11-jähriger Junge waren gegen 16:30 Uhr mit ihren Fahrrädern von einem Geh- und Radweg auf den Neuwiesenweg gefahren und gegen einen Audi einer 25-Jährigen gefahren. Der 10-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 11-Jährige kam mit dem Schrecken davon. Beide Kinder hatten keinen Fahrradhelm getragen. Der Sachschaden am Audi beträgt circa 1.000 Euro.

Wallhausen: Fehler beim überholt werden Weil ein 40 Jahre alter Lkw-Fahrer mit seinem Gespann auf die Gegenfahrbahn gekommen ist, hat sich am Montagabend auf der Landesstraße 2247 ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 60 Jahre alter Daimler-Fahrer wollte gegen 18:30 Uhr den Lkw zwischen Hengstfeld und Schönbronn überholen, als der Lkw-Fahrer vom Rechtsfahrgebot abwich und nach links geriet. Hierbei streiften sich die Fahrzeuge, wodurch Sachschaden von circa 3.500 Euro entstand.

Stimpfach: Reh ausgewichen und gegen Baum geprallt Eine 21 Jahre alte Ford-Lenkerin befuhr am Montagabend mit ihrem Fiesta die Kreisstraße 3322 von Rechenberg in Richtung Jagstzell. Auf einem abschüssigen Abschnitt rannte nach ihren Angaben ein Reh über die Straße, dem sie ausweichen wollte. In der Folge kam sie von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die 21-Jährige wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fiesta war wirtschaftlicher Totalschaden von circa 2.500 Euro entstanden.

Wolpertshausen: Reh rannte in Auto Ein Reh ist am Montag, gegen 23:40 Uhr auf der Landesstraße 1037 zwischen Wolpertshausen und Hörlebach auf die Fahrbahn gesprungen und von einem Pkw, VW Golf erfasst und getötet worden. Der Sachschaden am Auto beträgt circa 3.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Tier ausgewichen und von der Fahrbahn abgekommen Leichte Verletzungen hat am Montagabend eine 18 Jahre alte Opel-Fahrerin bei einem Unfall infolge eines Ausweichmanövers wegen eines Tieres erlitten. Die Fahranfängerin hatte gegen 21:30 Uhr die Landesstraße 1060 von Vellberg in Richtung Sulzdorf befahren, als ihr kurz vor der Abzweigung Herlesbach ein Tier vor das Auto sprang. Die Frau wich dem Tier aus und kam zunächst nach rechts und danach nach links von der Fahrbahn ab. Schließlich fuhr sie eine Böschung hinab und kam mit dem Opel auf der Seite zum Liegen. Sie erlitt leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de