Polizei, Kriminalität

Laer, zweiter Transporter aufgebrochen

08.09.2017 - 15:26:35

Polizei Steinfurt / Laer, zweiter Transporter aufgebrochen

Laer - Nachtrag: Während der hellen Tagesstunden des Donnerstages (07.09.2017) ist in Laer ein weiterer Transporter aufgebrochen worden. Der weiße Ford stand an der Straße "Welzen". Unbekannte Täter schlugen die Heckscheibe des Fahrzeugs ein und begaben sich dann ins Innere. Daraus entwendeten sie ebenfalls Werkzeugmaschinen, und zwar eine Rohrpresse und eine Säbelsäge. Die Täter müssen in der Zeit zwischen 10.15 Uhr und 13.30 Uhr an dem Wagen gewesen sein. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

Meldung vom 07.09.2017: Unbekannte Täter haben in der Zeit zwischen Mittwochabend, 21.30 Uhr und Donnerstagmorgen (07.09.2017), 07.10 Uhr, an der Werner-Rolevinck-Straße einen Firmenwagen aufgebrochen. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des blauen Ford-Transits verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Nachdem die Diebe die Scheibe einer Tür zertrümmert hatten, verschafften sie sich Zugang zum Innenraum des Fahrzeugs. Aus diesem entwendeten sie zahlreiche Werkzeugmaschinen im Wert von etwa 2.500 Euro. Der Sachschaden an dem Ford liegt bei ungefähr 200 Euro. Tipps der Polizei: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge!

OTS: Polizei Steinfurt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43526 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43526.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

@ presseportal.de