Polizei, Kriminalität

Kripo ermittelt nach Raubdelikten

06.10.2017 - 16:21:27

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Kripo ermittelt nach ...

Neuss - Am Freitagmorgen (06.10.) wurde ein Mann aus Neuss Opfer eines Raubes. Gegen 07:25 Uhr war der 31-jährige zu Fuß auf dem Franz-Kellermann-Weg in Richtung Breite Straße unterwegs. In Höhe Parkstraße wurde er plötzlich von hinten im Halsbereich umfasst. Gleichzeitig nahm ihm der Unbekannte die Geldbörse ab. Anschließend wurde der Geschädigte nach vorne gestoßen, so dass er hinfiel. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Schorlemer Straße/Deutsche Straße. Der Flüchtige soll circa 180 Zentimeter groß gewesen sein. Er trug eine dunkle Jeans und einen dunklen Kapuzenpulli.

Am Donnerstagnachmittag (05.10.) wurde, gegen 14:10 Uhr, einem 13-Jährigen auf der St.-Andreas-Straße von einem Unbekannten das Handy aus der Hand gerissen. Zuvor hatte sich der Täter dem Opfer von hinten mit dem Fahrrad genähert. Der circa 16 Jahre alte Täter flüchtete mit dem Fahrrad in Richtung Vellbrüggener Straße.

Von einem Zusammenhang zwischen den beiden Taten ist derzeit nicht auszugehen.

Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei unter 02131 300-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

@ presseportal.de