Polizei, Kriminalität

Kripo ermittelt nach PKW-Aufbrüchen

13.10.2017 - 14:21:33

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Kripo ermittelt nach ...

Rommerskirchen - Drei Autos wurden im Laufe des Donnerstag (12.10.) auf dem Bahnhofsvorplatz aufgebrochen. Um 21:45 Uhr stellten die Betroffenen fest, dass an einem VW, einem Opel und einem Ford jeweils die Scheiben eingeschlagen waren. Aus einem Auto entwendeten die Täter ein Autoradio und diverse Schlüssel.

Gegen 22:45 Uhr teilten Zeugen mit, dass auf dem Ahornweg ein Unbekannter nach einem LKW-Einbruch flüchtig sei. Der Mann hatte die Scheibe eines Mercedes Sprinter eingeschlagen und ein mobiles Navigationsgerät gestohlen. Er wurde wie folgt beschrieben: Circa 180 Zentimeter groß und von "normaler" Statur. Bekleidet war der Unbekannte mit einer Parka oder Kapuzensweatshirt. Der Mann trug bei Tatausführung einen hellblauen Rucksack und eine Tüte mit sich.

Eine eingeleitete Fahndung nach dem Autoknacker verlief ohne Erfolg. Ob ein Zusammenhang zwischen den Autoaufbrüchen und dem Lkw-Aufbruch besteht ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Hinweise nimmt das zentrale Kommissariat 14 der Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

@ presseportal.de