Obs, Polizei

Kripo ermittelt nach Diebstahl und Einbruch

09.10.2017 - 17:21:51

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Kripo ermittelt nach ...

Meerbusch-Büderich - Am Freitag (06.10.), in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 23:45 Uhr, hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Hauses an der Necklenbroicher Straße auf. Sie gelangten so in die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem Kleidungsstücke, Parfum und Bargeld.

Am gleichen Abend, gegen 20:50 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zugang zum Grundstück eines Hauses an der Straße "Am Wald". Nach ersten Erkenntnissen sollen der oder die Täter maskiert gewesen sein. Sie entwendeten eine Überwachungskamera, die vor der Haustür angebracht war. Ein Einbruch in das Haus fand nicht statt. Eine sofort eingeleitete Fahndung, in die auch ein Polizeihund eingebunden war, verlief erfolglos.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler des zentralen Kommissariats 14 in Neuss fragen, wer weitere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen in Meerbusch machen kann. (Telefon 02131 3000) Die Spurenauswertung dauert an.

In der aktuellen Aktionswoche "Riegel vor" zeigen Fachleute der Kriminalprävention mit einem Infomobil anschaulich, wie man sich besser vor Wohnungseinbrüchen schützen kann. Am Donnerstag, dem 12.10.2017, von 13:30 bis 15 Uhr, sind erfahrene Kriminalbeamten in Meerbusch, am Dr. Franz-Schütz-Platz, im Einsatz. Jeder Interessierte kann an den Exponaten selbst einmal "Hand anlegen" und sich (unter den Augen der Polizei) als Einbrecher versuchen. Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Wohnungseinbrüche vor. Doch sie kann nicht überall sein. Die Polizei ruft dazu auf, bei aktuellen verdächtigen Beobachtungen sofort die 110 zu wählen und die Situation möglichst genau zu beschreiben.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!