Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Viersen / angebliche Anrufe durch die ...

14.04.2017 - 22:26:44

Kreispolizeibehörde Viersen / angebliche Anrufe durch die .... angebliche Anrufe durch die Polizei - Vorsicht, vermutlich Betrüger

Kempen - Am Freitag den 14.04.17 gingen im Laufe des Nachmittags mehrere Anrufe in Kempener Stadtgebiet ein, bei denen sich angebliche Polizeibeamte unter dem Hinweis auf vermeintliche Festnahmen bei den Angerufenen erkundigten ob in deren Wohnung Wertsachen vorhanden seinen. Es wurde angeboten, das wertvolle Sachen durch die Polizei sichergestellt werden könnten. Die Polizei Viersen legt Wert auf die Feststellungen, das diese Anrufe nicht durch die Polizei erfolgten. Wenn angerufene Personen Zweifel an der Echtheit des Anrufers haben, sollten Rückrufe vereinbart werden. Auf keinen Fall sollten Informationen über persönliche Lebensumstände und Wertsachen im Haus über Telefon an Unbekannte weitergegeben werden.

OTS: Kreispolizeibehörde Viersen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65857 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65857.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle Johannes-Theodor Pasch Telefon: 02162 / 377 - 1150 während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1192 Fax: 02162 / 377 - 1155 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!