Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Soest / Erwitte - Tatverdächtiger nach ...

10.07.2017 - 14:46:40

Kreispolizeibehörde Soest / Erwitte - Tatverdächtiger nach .... Erwitte - Tatverdächtiger nach räuberischem Diebstahl gestellt

Erwitte - Am Freitagabend gegen 18:30 Uhr ein Ladendetektiv in einem Verbrauchermarkt am Wemberweg zwei verdächtige Personen. Diese steckten Süßigkeiten und Tabakwaren in einen mitgeführten Rucksack. An der Kasse zahlten sie dann lediglich eine geringe Summe für die Süßwaren. Als sie hinter dem Kassenbereich von dem Ladendetektiv angesprochen wurden, schlugen sie gemeinschaftlich auf diesen ein, und flüchteten zu Fuß. Nach einer kurzen Verfolgung durch den 31-jährigen Ladendetektiv waren die Beiden verschwunden. Allerdings hatten weitere Zeugen die Flucht beobachtet und eine detaillierte Beschreibung der beiden Männer gegeben. Im Rahmen der Fahndung wurde ein 26-jähriger Mann aus Lippstadt festgenommen, als er gerade im Begriff war aus einem Maisfeld an der Lippstädter Straße im Bereich einer großen Produktionshalle in ein Fahrzeug einzusteigen. Dieses hatte er per Handy zu diesem Treffpunkt dirigiert. Die Insassen hatten mit dem Diebstahl offenbar jedoch nichts zu tun. Der 26-Jährige wurde festgenommen. Bei der Durchsuchung wurde auch ein Fahrzeugschlüssel für einen PKW gefunden, den er auf Grund der fußläufigen Flucht am Verbrauchermarkt zurückließ. In seiner Vernehmung gab er die Tat zu. Zu seinem Mittäter, der noch mit dem Diebesgut flüchtig war, machte er keine Angaben. Dieser wurde von den Zeugen wie folgt beschrieben: Etwa Mitte zwanzig Jahre alt, 185 Zentimeter groß, südländisches Aussehen. Er war mit einer dunklen Hose und einem grünen T-Shirt bekleidet. Die Haare seien vermutlich blond gefärbt gewesen und an den Seiten "abrasiert". Das Diebesgut befand sich in einem blauen Rucksack. Die Polizei in Lippstadt sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf die Identität dieses Mittäters geben können. Telefon: 02941-91000. Der Festgenommene wurde nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. (fm)

OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

@ presseportal.de