Obs, Polizei

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Wohnungseinbrüche in ...

09.10.2017 - 16:46:38

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Wohnungseinbrüche in .... Wohnungseinbrüche in Dormagen - Beratung am Freitag, 13.10.2017, in der Aktionswoche "Riegel vor"

Dormagen - Am Freitag (6.10.), in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 23:00 Uhr, hebelten Unbekannte ein Fenster einer Wohnung an der vom-Stein-Straße auf. Zur Beute der Täter gehört Schmuck, den sie aus den Räumlichkeiten mitgehen ließen.

In der Zeit zwischen Mittwoch (4.10.) und Sonntag, (8.10.), machten sich Unbekannte an einem Reihenhaus an der Straße "In der Kuhtrift" zu schaffen. Sie hebelten ein Fenster an der Front auf und entwendeten aus dem Inneren unter anderem Bargeld und einen Tresor, mit den Maßen 50 Mal 60 Zentimeter. Die Täter flüchteten durch den rückwärtigen Garten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurenauswertung dauert an.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt das zentrale Kommissariat 14 der Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

In der aktuellen Aktionswoche "Riegel vor" zeigen Fachleute der Kriminalprävention mit einem Infomobil anschaulich, wie man sich besser vor Wohnungseinbrüchen schützen kann. Am Freitag, dem 13.10.2017, von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr, sind die erfahrenen Kriminalbeamten in Dormagen, an der Kölner Straße in der Fußgängerzone, im Einsatz. Jeder Interessierte kann an den Exponaten selbst einmal "Hand anlegen" und sich (unter den Augen der Polizei) als Einbrecher versuchen.

Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Wohnungseinbrüche vor. Doch sie kann nicht überall sein. Die Polizei ruft dazu auf, bei aktuellen verdächtigen Beobachtungen sofort die 110 zu wählen und die Situation möglichst genau zu beschreiben. Die Fahnder können so den Hinweisen direkt nachgehen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!