Obs, Polizei

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Über den Balkon in ...

03.07.2017 - 16:07:01

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Über den Balkon in .... Über den Balkon in Wohnung eingestiegen - Polizei ermittelt nach Einbruch

Jüchen-Hochneukirch - Während der kurzen Abwesenheit der Bewohner, am Freitagabend (30.6.), zwischen 20:40 und 22:10 Uhr, stiegen bislang unbekannte Täter über den Balkon ins Hochparterre eines Mehrfamilienhauses an der Weidenstraße ein. Die Einbrecher durchsuchten mehrere Zimmer und erbeuteten Bargeld, bevor sie unerkannt entkamen.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131-3000 zu melden.

Die Polizei ist kompetenter und professioneller Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Wohnungseinbruch.

Beim Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz erhalten Bürgerinnen und Bürger kostenlose, herstellerneutrale Fachberatung zum Thema Sicherheitstechnik. Neben Präventionstipps ist auch eine Analyse von Schwachstellen an der eigenen Wohnungen oder dem eigenen Haus möglich (Telefon 02131-3000).

Mit der Kampagne "Riegel vor" (www.riegelvor.nrw.de) reagiert die Polizei NRW auf das Kriminalitätsphänomen des Wohnungseinbruchsdiebstahls. Neben zum Teil erheblichen materiellen Schäden sind oft auch dauerhafte psychische Belastungen vieler Einbruchsopfer die schlimmen Folgen solcher Taten.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder anderen ungewöhnlichen Beobachtungen sind für die Polizei wichtig. Die Chancen Einbrüche zu verhindern oder Einbrüche aufzuklären und die Täter festzunehmen, steigen mit der Zahl der Hinweise aus der Bevölkerung. Auf gute Nachbarschaft ! - Achten Sie auf unbekannte Personen und auf verdächtige Situationen "nebenan". Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de