Polizei, Kriminalität

Kreispolizeibehörde Kleve / Rees - Vortäuschen einer Straftat / ...

17.11.2016 - 17:00:31

Kreispolizeibehörde Kleve / Rees - Vortäuschen einer Straftat / .... Rees - Vortäuschen einer Straftat / 37-Jähriger täuscht Überfall vor (Nachtrag zur Meldung vom 14. November 2016, 11.51 Uhr)

Rees - Ein 37-jähriger Mann aus Rees hatte am 13. November 2016 eine Anzeige erstattet. Demnach war er gegen 3 Uhr auf der Empeler Straße von drei Männern überfallen worden, nachdem er aus einem Taxi gestiegen war. Die Männer hätten sein Handy geraubt.

Die Kripo Emmerich deckte in seiner Vernehmung Widersprüche auf. Daraufhin gab der 37-Jährige zu, dass er die Tat vorgetäuscht hatte. Er war gestürzt und wollte die Verletzung so seiner Freundin erklären.

Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Vortäuschen einer Straftat.

OTS: Kreispolizeibehörde Kleve newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65849 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65849.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/kleve

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!