Obs, Polizei

Kreispolizeibehörde Herford / Aktionstag Radfahrer - Polizei ...

03.04.2017 - 15:11:42

Kreispolizeibehörde Herford / Aktionstag Radfahrer - Polizei .... Aktionstag Radfahrer - Polizei geht konsequent gegen Verkehrssünder vor

Herford - (hay) Die Analyse der Unfallentwicklung für das Jahr 2016 zeigt einen deutlichen Anstieg bei der Beteiligung von Radfahrern an Verkehrsunfällen, insbesondere mit Verletzungen. Die Anzahl der verletzten Radfahrer stieg im Vergleich zum Vorjahr um 18,63 %. In 2017 wird die Gruppe der Radfahrer / Pedelecfahrer verstärkt in den Fokus der polizeilichen Überwachungsmaßnahmen im Kreis Herford genommen, um die Beteiligung dieser Zielgruppe an schweren Verkehrsunfällen zu reduzieren. Dazu haben die Direktionen Gefahrenabwehr/ Einsatz und Verkehr u. a. vereinbart, gemeinsame Aktionstage durchzuführen, um gezielt das Verhalten von Radfahrern zu kontrollieren und Fehlverhalten konsequent zu ahnden. In gleicher Weise wird das Verhalten des sonstigen Verkehrs gegenüber den Radfahrern kontrolliert und verfolgt. Der erste gemeinsame Aktionstag beider Direktionen wurde am Donnerstagnachmittag (30.03.) im Stadtgebiet Herford durchgeführt. Beamte der City-Wache und des Bezirksdienstes Herford kontrollierten die Bereiche aller Fußgängerzonen im Stadtgebiet Herford. Parallel dazu kontrollierten die Beamtinnen und Beamten des Verkehrsdienstes in Form von Standkontrollen den Radverkehr auf den zur Stadtmitte hinführenden Straßen mit Schwerpunkten Engerstr., Bielefelder Str. und Mindener Str. Zeitgleich wurden in anderen Polizeibehörden in OWL an diesem Tag mit eigenen Konzepten am Thema "Radfahrer" mit unterschiedlichen Schwerpunkten gearbeitet. Bei Kindern wurden Elternbriefe mit den festgestellten Verhaltens- und/oder Fahrradmängeln gefertigt. Insgesamt wurden in dem Zeitraum 28 gebührenpflichtige Verwarngelder von Radfahrern nach verkehrsrechtlichen Verstößen erhoben. Hierbei stand auch die verbotene Handynutzung während der Fahrt im Blick der Kontrolleure. Diese Ordnungswidrigkeit wurde dreimal festgestellt. Bei 4 Kindern wurden Briefe an die Eltern versandt. Bei den übrigen Verkehrsteilnehmern wurden 2 Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. In 4 Fällen wurde das Handy während der Fahrt benutzt, was Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach sich führte. Sechs Autofahrer waren nicht angegurtet und mussten ein Verwarngeld zahlen. Durch diese und weitere gezielte Aktionstage will die Polizei eine nachhaltige Verhaltensänderung aller Verkehrsteilnehmer erzielen, um die Unfallzahlen zu reduzieren. Der Kreis Herford soll eine fahrradfreundliche Region bleiben, in der die Polizei weiterhin zur Verkehrssicherheit beiträgt.

OTS: Kreispolizeibehörde Herford newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65846 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65846.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford Pressestelle Herford (hay) Steven Haydon Telefon: 05221 888 1250 E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!