Polizei, NRW

Kreispolizeibehörde Borken / Nachtragsmeldung: Schwerer ...

24.03.2017 - 20:16:29

Kreispolizeibehörde Borken / Nachtragsmeldung: Schwerer .... Nachtragsmeldung: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Westfalenring

Stadtlohn - Am heutigen Nachmittag ist es gegen 13:55 Uhr auf dem Westfalenring in Stadtlohn zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem insgesamt drei Personen verletzt wurden. Eine 28-jährige Stadtlohnerin befuhr mit ihrem Fahrzeug den Westfalenring vom Kreisverkehr Breul kommend in Fahrtrichtung Immingfeldweg. Sie geriet dann mit ihrem Fahrzeug aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Pkw eines 51-jährigen Mann aus Rosendahl. Ein nachfolgender Pkw, der von einem 22-jährigen Mann aus Ahaus gefahren wurde, konnte nicht mehr ausweichen und stieß ebenfalls mit dem Pkw der 28-jährigen Stadtlohnerin zusammen. Alle beteiligten Personen wurden bei dem Verkehrsunfall verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von 13500,- Euro. Der Westfalenring war für die Dauer der Unfallaufnahme bis um 16 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet.

Leitstelle der Polizei Borken, Bernd Pohlschröder

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle

Telefon: 02861-900-2222 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!