Polizei, NRW

Kreispolizeibehörde Borken / Gronau / Gronau-Epe - Weitere ...

11.08.2017 - 15:51:35

Kreispolizeibehörde Borken / Gronau/Gronau-Epe - Weitere .... Gronau/Gronau-Epe - Weitere Sexualdelikte zum Nachteil von Kindern

Gronau/Gronau-Epe - (fr) Gestern berichteten wir bereits über Sexualdelikte zum Nachteil von Kindern im Bereich des Kinderspielplatzes Sachsenstraße/Hindenburgstraße/August-Hahn-Straße.

Heute wurden zwei weitere Delikte angezeigt.

Gegen 08.30 Uhr kaufte ein 13-jähriger Junge aus Gronau Brötchen beim K&K-Markt an der Oststraße. Dabei wurde er auf einem Mann aufmerksam, der außerhalb des Marktes neben einer Hütte stand und offenbar onanierte. Der Junge setzte seinen Weg fort, wobei ihm der Täter folgte. Auf dem Gehweg von der Georgschule (Alfertring) sprach er den Jungen auf sexueller Basis an, entblößte sich und onanierte vor dem Jungen.

Diese fuhr davon und sprach auf einer Baustelle die Arbeiter an, da der Täter ihm auf einem Fahrrad weiter gefolgt war. Als der Täter sah, dass der Junge die Arbeiter ansprach, fuhr er davon. Einer der Zeugen verfolgte den Täter noch, verlor ihn aber aus den Augen.

Der Junge beschreibt den Täter wie folgt: Ca. 165 bis 170 cm groß, weder schlank noch dick. Bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunkelblauen Cap. Der Täter sprach Deutsch.

Gegen 12.55 Uhr erhielt die Polizei einen weiteren Hinweis auf ein Sexualdelikt. In diesem Fall machte ein 10-jähriger Junge Angaben über einen Exhibitionisten im Eper Stadtpark. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter (auch dieser soll eine Cap getragen haben) dauern derzeit noch an.

Wer in Zusammenhang mit den Taten verdächtige Beobachtungen macht oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich sofort an den Polizeinotruf 110 zu wenden.

Die Polizei wird in den nächsten Tagen vor allem im Bereich von Kinderspielplätzen verstärkte Präsenz zeigen.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!