Polizei, NRW

Kreispolizeibehörde Borken / Ahaus - Schwerpunktkontrollen in ...

04.05.2017 - 17:41:51

Kreispolizeibehörde Borken / Ahaus - Schwerpunktkontrollen in .... Ahaus - Schwerpunktkontrollen in Ahaus und Stadtlohn - Einmal kurz online - für immer offline: "lenkdichnichtapp"

Ahaus - (dh) Die Polizei sieht mit großer Sorge, dass Verkehrsteilnehmer sich zunehmend ablenken lassen. Studien zeigen, dass die Fahrleistung von Autofahrern bei der Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt deutlich beeinträchtigt wird. Immer mehr schwere Unfälle passieren, weil die Menschen am Steuer abgelenkt sind.

Um auf die Gefahren aufmerksam zu machen, führte die Direktion Verkehr in Ahaus und Stadtlohn am heutigen Donnerstag in der Zeit zwischen 7 und 13 Uhr intensive Kontrollen durch. Unterstützt wurde sie dabei von Beamtinnen und Beamten der Polizeiwache Ahaus.

252 motorisierte Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer sowie 64 Radfahrerinnen und Radfahrer wurden überprüft. In Ahaus stellten die Einsatzkräfte erfreulicherweise keine Verstöße gegen das Handyverbot fest. Dagegen fielen in Stadtlohn acht Fahrzeugführer auf, die während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzten. Sie müssen nun mit einem Bußgeld rechnen.

Auch ein kurzer Blick aufs Handy ist lebensgefährlich. Wer bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nur zwei Sekunden auf sein Smartphone schaut, fährt fast 30 Meter im Blindflug. "In einer Sekunde kann mehr passieren als Du denkst!"

Darüber hinaus fiel den Beamten in Ahaus ein land- und forstwirtschaftliches Fahrzeuggespann auf, mit dem offenbar gewerblicher Güterverkehr durchgeführt wurde. Gegen den niederländischen Fahrzeugführer und den Halter leiteten die Einsatzkräfte ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen den gewerblichen Güterverkehr und Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis ein.

In Stadtlohn wurde ein 28-jähriger Mann am Steuer eines Pkw angehalten, der offenbar unter Drogeneinfluss stand und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Die Beamten leiteten ein Verfahren ein und untersagten die Weiterfahrt.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Dieter Hoffmann Telefon: 02861-900-2202 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!