Polizei, Kriminalität

Kreis Warendorf / Ahlen.

16.12.2016 - 14:15:52

Polizei Warendorf / Kreis Warendorf/Ahlen. Polizei warnt vor ...

Warendorf - Am Donnerstagnachmittag (15.12.2016) sprach ein Unbekannter einen Senior vor dem Ahlener Krankenhaus an. Der Fremde gab an, den Mann zu kennen und verwickelte ihn geschickt in ein Gespräch. Dabei erfuhr der Täter Details, die er vertrauenserweckend in die weitere Unterhaltung mit einfließen ließ. Dann bot der Unbekannte dem 83-Jährigen angeblich hochwertige Lederjacken zu einem sehr günstigen Preis an. Der überrumpelte Ahlener erklärte sich zum Kauf bereit und nahm den Fremden mit nach Hause. Dort händigte er dem Mann mehrere hundert Euro aus und bekam drei Jacken. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich hierbei um minderwertige Ware handelte.

Der Täter fuhr einen Fiat Panda mit der Städtekennung DO und ist etwa 40 Jahre alt, circa 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß, schlank und hatte dunkelblonde mittellange Haare. Der Mann war gut gekleidet und sprach mit italienischem Akzent.

Die Polizei sucht nun Personen, die weitere Angaben zu dem gesuchten Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Die Polizei empfiehlt sich nicht auf unseriöse Straßengeschäfte einzulassen. Trickbetrüger sind häufig sehr höflich und ihnen gelingt es mit ein wenig Geschick Details aus dem Leben der Betroffenen zu erfahren. Gerade ältere Menschen sind häufig Opfer solcher Täter.

Die Polizei rät: Lassen Sie sich nicht von einem angeblichen Bekanntschaftsverhältnis verunsichern. Kaufen Sie keine spontan angebotenen Waren auf der Straße. Gehen Sie weiter, notieren Sie das Autokennzeichen und verständigen Sie sofort die Polizei über den Notruf 110.

OTS: Polizei Warendorf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/52656 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_52656.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/warendorf

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!