Polizei, Kriminalität

Kreis Coesfeld, Kreispolizeibehörde / Polizeibeiratssitzung

04.04.2017 - 17:41:51

Polizei Coesfeld / Kreis Coesfeld, Kreispolizeibehörde / ...

Coesfeld - Gestern tagte der Polizeibeirat in den Räumlichkeiten der Kreispolizeibehörde Coesfeld. Der Polizeibeirat hat die Aufgabe, das vertrauensvolle Verhältnis zwischen der Bevölkerung, der kommunalen Selbstverwaltung und der Polizei zu fördern, die Tätigkeit der Polizei zu unterstützen sowie Anregungen und Wünsche der Bevölkerung an die Polizei heranzutragen. Die Mitglieder des Polizeibeirates sind Abgeordnete des Kreistages des Kreises Coesfeld. Die Größe des Beirates ist nach dem Polizeiorganisationsgesetz auf 11 Mitglieder festgelegt. Die Sitzungen sind nicht öffentlich und finden mindestens einmal jährlich statt. Der Polizeibeirat im Kreis Coesfeld tagt in der Regel zwei Mal jährlich. Bei der gestrigen Sitzung in Anwesenheit des Behördenleiters Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr wurde den Mitgliedern durch den stellv. Leiter der Direktion Kriminalität die Kriminalitätsentwicklung in der KPB Coesfeld im Jahr 2016 vorgestellt. Im Anschluss daran hielt Frau PR'in Probst einen Vortrag über die Verkehrsunfallentwicklung 2016. Über die Inhalte beider Vorträge wurde lebhaft diskutiert. Zu Wort kam zudem der Vorsitzende des örtlichen Polizeipersonalrates, KHK Kai-Uwe Hartweg. Seitens der Direktion Zentrale Aufgaben (ZA) unterrichtete KVR Bosman die Anwesenden darüber, dass die Direktion Verkehr nach dem Umzug des Verkehrskommissariats von Senden nach Dülmen nun in Dülmen "unter einem Dach" arbeiten könne und dort nach dem Umbau sehr gute Arbeitsbedingungen vorgefunden habe. Der Vorsitzende des Polizeibeirates, Herr Anton Holz, betonte zusammenfassend, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei im Kreis Coesfeld sehr gute und für die Bürgerinnen und Bürger eine sehr wichtige Arbeit leisten. Ausdrücklich sprach er allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seinen Dank für diese geleistete Arbeit aus. Dem schloss sich der Behördenleiter gerne an.

OTS: Polizei Coesfeld newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6006 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6006.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!