Polizei, NRW

Kreis Borken - Warnung vor Anrufen im Namen von Microsoft

07.11.2017 - 18:36:34

Kreispolizeibehörde Borken / Kreis Borken - Warnung vor Anrufen ...

Kreis Borken - (fr) In den vergangenen Tagen wurden zwei Bürger aus Ahaus und Rhede Opfer von Betrügern, die sich am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben und angeblich ein neues Anti-Viren-Programm installieren wollten.

Das komplette Gespräch wurde in englischer Sprache geführt und die Täter erfragten Bankdaten, um die Kosten für das Programm abzubuchen. Letztlich buchten die Täter, vermutlich mittels Fernzugriffs "Remote-Control", deutlich höhere Summen ab.

Die "Microsoft-Masche" ist seit längerem bekannt, dennoch warnt die Polizei erneut eindringlich davor, persönliche Daten an fremde Personen herauszugeben - erst recht, wenn Sie nicht selbst die entsprechende Firma angerufen haben sondern angerufen werden. Starten Sie keine Programme (z.B. Remote-Control) und rufen Sie keine Internetseiten auf, wenn man Sie am Telefon dazu auffordert. Spätestens, wenn man Sie nach persönlichen Lebensverhältnissen, Passwörtern, Seriennummern, Kontodaten oder Kreditkartennummern fragt, sollten Sie auflegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Borken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/24843 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_24843.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken Pressestelle Frank Rentmeister Telefon: 02861-900-2200 http://www.polizei.nrw.de/borken/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!