Polizei, Kriminalität

Kradkontrollen gehen weiter

08.05.2017 - 08:31:29

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Kradkontrollen gehen weiter

Märkischer Kreis - Am Sonntag, 07.05.17, führte der Verkehrsdienst der KPB Märkischer Kreis Kradkontrollen im nördlichenen Kreisgebiet durch.

Das Aufkommen an Krädern hielt sich, vermutlich auf Grund der nicht so positiven Wettervorhersage, in Grenzen.

Neben Kontrollen in Bezug auf den technischen Zustand der Kräder wurden gleichzeitig Geschwindigkeitsüberwachungen mit mehreren Messmitteln, darunter ein Provida-Krad, vorgenommen.

Im Bereich Balve-Volkringhausen (B515) wurden insgesamt 182 Fahrzeugführer, davon 15 Kradfahrer, mit überhöhter Geschwindigkeit, gemessen. Drei Kradfahrer wurden innerorts mit Geschwindigkeiten von 74/84/95 km/h gemessen. Gegen sie wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet, zwei Kradfahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Aber auch drei Pkw-Fahrer waren derart schnell unterwegs, dass gegen sie ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird, nachdem diese durch das eingesetzte Provida-Krad gemessen wurden.

Die technischen Kontrollen, die im Bereich B 229 durchgeführt wurden, führten zur Einleitung von insgesamt acht Bußgeldverfahren sowie zur Erhebung von sechs Verwarnungsgeldern.

Grund hierfür waren u.a. technische Mängel an Krädern (Erlöschen der BE, abgefahrene Reifen).

Der Verkehrsdienst der KPB Märkischer Kreis wird auch in Zukunft weitere Kontrollen dieser Art durchführen.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

@ presseportal.de