Polizei, Kriminalität

Korrektur der Pressemeldung vom 04.05.2017 / 12.02 Uhr: Falsches Alter! Bitte diese berichtigte Meldung verwenden.

04.05.2017 - 16:01:41

Polizeipräsidium Reutlingen / Korrektur der Pressemeldung vom ...

Reutlingen - Neidlingen (ES): Unfall verursacht, abgehauen und Widerstand geleistet

Mit einem Polizeihubschrauber hat die Polizei am Mittwochabend nach einem 36-Jährigen gefahndet, der gegen 18.20 Uhr in der Widerholtstraße einen Verkehrsunfall verursacht hat und danach geflüchtet ist. Der 36-Jährige war mit seinem Opel Astra auf der Schönbuchstraße unterwegs. An der Einmündung wollte er nach rechts in die Widerholtstraße einbiegen. Aus zunächst ungeklärter Ursache kam er dabei jedoch nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte mit seinem Opel gegen einen dort geparkten Opel Astra. Der Aufprall war so heftig, dass dieser Opel gegen die Hausecke der dortigen Garage geschoben wurde. Nach dem Unfall stieg der 36-Jährige aus und sprach kurz mit der Fahrzeugbesitzerin, die durch den lauten Knall aufmerksam geworden und zu ihrem Auto gekommen war. Ohne weitere Angaben zu machen, stieg er dann in seinen erheblich beschädigten Wagen ein und flüchtete in zunächst unbekannte Richtung. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Fahrzeugteile des Opels in der Mühlstraße gefunden werden. Ein Polizeihubschrauber fand den beschädigten Opel kurze Zeit später am Waldrand im Gewann Edelwang. Die weiteren Ermittlungen führten dann schnell zu dem Unfallverursacher, der Zuhause angetroffen werden konnte. Bei der Überprüfung seiner Verkehrstüchtigkeit stellte sich dann schnell auch die Unfallursache heraus. Diese ergab einen vorläufigen Alkoholwert von deutlich über zwei Promille. Als dem 36-Jährigen eröffnet wurde, dass ihm eine Blutentnahme bevorsteht, kündigte er an, sich dagegen zu wehren. Ihm mussten unter Zwang Handfesseln angelegt werden, bevor ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen werden konnte. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ihn erwartet jetzt nicht nur ein Strafverfahren wegen des Fahrens unter Alkohol und Verkehrsunfallflucht, sondern zusätzlich noch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Auf seinen Führerschein wird er längere Zeit verzichten müssen. (cw)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!