Polizei, Kriminalität

Koordinierungsstelle Eigentum - Eine erste Bilanz

08.05.2017 - 15:17:14

Polizeidirektion Göttingen / Koordinierungsstelle Eigentum - ...

Göttingen - Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 hat die Polizeidirektion Göttingen eine Koordinierungsstelle (KOST) Eigentum zur nachhaltigen Bekämpfung der Einbruchskriminalität eingerichtet.

Die Ziele der KOST Eigentum sind u.a. die Reduzierung der Fallzahlen, die Erhöhung der Aufklärungsquote, die Steigerung des Sicherheitsgefühls in der Bevölkerung im Bereich des Wohnungseinbruchdiebstahls (WED) und eine wirksame Kriminalitätsbekämpfung im Bereich der hervorgehobenen Eigentumskriminalität.

Die Koordinierungsstelle führt täglich Auswertungen der eigenen, behörden- und länderübergreifenden Lage durch. Ziel hierbei ist die Beobachtung des Kriminalitätsaufkommens und das Erkennen von Delikten, die auf eine banden- oder gewerbsmäßige Begehung deuten.

Am Beispiel der durch die KOST Eigentum festgestellten Häufigkeit von Diebstählen in/aus Kraftfahrzeugen mit besonderem Modus Operandi (Zielrichtung: Multifunktionslenkräder/Navigationssysteme/Airbags) aus Fahrzeugen eines bestimmten Herstellers hat sich die Aufgabenerweiterung über den WED/TWE hinaus auf weitere qualifizierte Delikte der Eigentumskriminalität bewährt.

Unter Berücksichtigung der Zielsetzung werden die Auswerteergebnisse im Rahmen eines "Frühwarnsystems" zeitnah und zielgerichtet als Informationsgrundlage an die Organisationsbereiche wie die operativ tätigen Einsatz- und Streifendienste und ermittelnde Bereiche der einzelnen Dienststellen gesteuert.

Die Mitarbeiter/-innen der KOST Eigentum haben bereits an verschiedenen Besprechungen und fachspezifischen Arbeitstagungen sowohl behördenintern als auch -länderübergreifend teilgenommen und dadurch fachliche Netzwerke gebildet bzw. ausgebaut. Diese Kooperationen sind perspektivisch gesehen ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine erfolgreiche polizeiliche Aufgabenbewältigung.

Im Mai 2017 findet eine nächste Arbeitstagung der KOST Eigentum mit den zuständigen Fachkommissariaten der Polizeiinspektionen unter Beteiligung der StA Göttingen statt.

"Die Bekämpfung der Eigentumskriminalität ist in unserer strategischen Ausrichtung und der täglichen polizeilichen Arbeit einer der Schwerpunkte. Durch die Arbeit der Koordinierungsstelle werden unterschiedliche Lagebilder zielgerichteter ausgewertet und Tatzusammenhänge können direktions- und länderübergreifend schneller erkannt werden. Wir werden auch weiterhin Personen- und Fahrzeugkontrollen in der Alltagsorganisation als auch im Rahmen von Schwerpunktkontrollen durchführen, um das Entdeckungsrisiko zu erhöhen bzw. Taten zu verhindern.", sagte Bernd Wiesendorf, Vizepräsident der Polizeidirektion Göttingen.

OTS: Polizeidirektion Göttingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/7452 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_7452.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tanja Kurth Telefon: 0551- 491 1033 E-Mail: pressestelle@pd-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de

@ presseportal.de