Polizei, Kriminalität

++Körperverletzung++Sachbeschädigungen++Kelleraufbrüche++ Trunkenheitsfahrt++Ruhestörung++Verkehrsunfallfluchten++Verst.

08.05.2017 - 17:21:22

Polizeiinspektion Leer/Emden / .... gg. d.

PI Leer/Emden - Leer - Körperverletzung Leer - Auf dem Parkplatz einer Diskothek am Windelkampsweg kam es am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:50 Uhr, zu einer Körperverletzung. Ein 21-jähriger Leeraner schlug einem 25-jährigen Leeraner mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser hierdurch verletzt wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Leer - Sachbeschädigung Leer - Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:00 Uhr, warf eine bislang unbekannte Täterin bzw. ein unbekannter Täter einen Stein gegen eine Fensterscheibe eines Wohnhauses in der Großstraße. Die Scheibe wurde hierdurch zerstört. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Sachbeschädigung Leer - Im Tatzeitraum von Freitag, 12:00 Uhr, bis Sonntag, 10:00 Uhr, zerschnitt eine unbekannte Täterin bzw. ein unbekannter Täter die Stoffe zweier Gartenliegen, die im Garten eines Hauses in der Gutenbergstraße aufgestellt waren. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Borkum - Sachbeschädigungen Borkum - Im Zeitraum vom 05.05.-07.05.2017 kam es im Bereich der Sonnenterrassen sowie im Kurpark, zu einer Vielzahl von Sachbeschädigungen. Der entstandene Sachschaden wird von den Wirtschaftsbetrieben der Stadt Borkum auf mehrere hundert Euro beziffert. Auch an den Wochenenden zuvor, kam es immer wieder vereinzelt zu geringfügigen Beschädigungen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Kelleraufbrüche Emden - Im Tatzeitraum von Samstag, 17:00 Uhr, bis Sonntag, 12:35 Uhr, gelangte eine bislang unbekannte Täterin bzw. ein unbekannter Täter durch die nicht verschlossene Hauseingangstür in den Kellerbereich eines Mehrparteienhauses in der Schwabenstraße. Hier wurden zwei Kellerräume aufgebrochen und in einem Fall wurde versucht diesen aufzubrechen. In den Kellerräumen wurde nach bisherigem Kenntnisstand ein grüner Akkuschrauber entwendet. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Trunkenheitsfahrt Emden - Am Sonntag wurde ein 44-jähriger Emder als Fahrer eines VW Polo gegen 15:55 Uhr in der Twixlumer Straße kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten eine Atemalkoholkonzentration von 1,98 Promille fest. Der Mann befand sich folglich im Zustand der absoluten Fahruntüchtigkeit. An der Wache des Polizeikommissariats Emden wurde dem Mann, der zudem keine Fahrerlaubnis besitzt, eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Emden - Ruhestörung Emden - In der Nacht von Sonntag auf Montag, störte eine 27-jährige Emderin die Nachtruhe der Nachbarn durch überlaute Musik. Trotz Aufforderung der Polizei wurde die Lautstärke nicht reduziert. Die Beamten stellten daher die Lautsprecherboxen sicher und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen die Frau, die nun mit einem Bußgeld rechnen muss.

Emden - Verkehrsunfallflucht Emden - Am Freitag kam es in der Teutonenstraße gegen 16:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein grauer VW Up, der auf dem Parkplatz eines Büroladens geparkt stand, im hinteren rechten Bereich zerkratzt. Es ist zu vermuten, dass die Beschädigung beim Ein- oder Ausparken entstanden ist. Die Unfallverursacherin oder der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Verkehrsunfallflucht Emden - Bereits am Montag, den 01.05., kam es in der Dollartstarße in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 18:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein blauer Opel Astra, der auf einer Parkfläche abgestellt war, im Bereich des hinteren linken Radlaufs beschädigt. Die Unfallverursacherin oder der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Rhauderfehn - Verkehrsunfallflucht Rhauderfehn - Am Sonntag kam es in der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr in Höhe der Schifferstraße 63 zu einer Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ein weißer Renault Captur, der am Fahrbahnrand geparkt stand, im Bereich der linken Fahrzeugseite zerkratzt. Es ist zu vermuten, dass die Beschädigungen durch einen Radfahrer verursacht wurden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Verkehrsunfallflucht mit verletztem Radfahrer Emden - Am Freitagmorgen kam es gegen 05:40 Uhr auf dem Bahnhofsplatz in Höhe der Einmündung zum Postamt zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Autofahrer, der aus Richtung Postamt kommend, nach links in Richtung Kreuzung (Larrelter Straße) abbog, missachtete die Vorfahrt eines 60-jährigen Emders, der dort mit seinem Fahrrad fuhr. Beim Bremsmanöver geriet der Radfahrer ins Rutschen und stürzte. Der Autofahrer entfernte sich im Anschluss unerlaubt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer/A31 - Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot Leer/A31 - Am Sonntag kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Leer unter anderem gegen 13:45 Uhr einen belgischen Lkw und 15:45 Uhr einen niederländischen Lkw. Hierbei stellten die Beamten in dem Fall des belgischen Lkw fest, dass der 50-jährige Fahrer mit seinem 40-Tonner lediglich Tiefkühlware transportierte. Im Gegensatz zum Transport von z.B. frischen und leicht verderblichen Waren ist der Transport von Tiefkühlware an Sonn- und Feiertagen nicht gestattet. Auch der 56-Fahrer des niederländischen Lkw transportierte Ware, für die keine Ausnahmeregelung gilt. Sowohl gegen die Fahrer als auch gegen die Unternehmen werden in diesen Fällen Bußgeldverfahren eingeleitet.

Rhede/A31 - Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und zwei leichtverletzten Personen Rhede/A31 - Am Sonntag kam es auf der A31 auf der Richtungsfahrbahn Emden in Höhe der Autobahnauffahrt Rhede zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und einer leichtverletzten Person. Ein 33-jähriger Hamburger fährt mit einem VW Passat, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, auf die Autobahn auf. Hierdurch muss ein 27-jähriger Mann aus Werne, der die rechte Spur mit einem BMW befährt, stark abbremsen und weicht nach links aus. Ein 47-jähriger Mann aus Leer, der zu diesem Zeitpunkt die linke Spur mit einem Skoda befährt, weicht ebenfalls nach links aus und kollidiert mit der Mittelschutzplanke. In dem Fahrzeug befanden sich ebenfalls eine 39-jährige Frau und ein 4-jähriger Junge. Diese wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Moormerland - Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Personen Moormerland - Am Sonntag kam es gegen 19:35 Uhr auf der Logabirumer Straße in Höhe der Einmündung Heseler Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw und einer leichtverletzten Person. Eine 52-jährige Frau aus Moormerland befuhr mit einem FIAT die Logabirumer Straße in Richtung Feldstraße. An der Einmündung zur Heseler Straße übersieht sie einen vorfahrtberechtigten 29-jährigen Mann aus Holtland, der mit einem Opel von der Rudolfswieke in die Heseler Straße abbiegen will. Es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 29-jährige wird hierbei leicht verletzt.

Uplengen - Verkehrsunfall mit Trunkenheit Uplengen - Am heutigen Tage kam es gegen 03:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Großsander Straße. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr ein 28-jähriger Mann aus Westerstede mit einem Ford Focus die Großsander Straße. Auf Grund der Beeinflussung durch Alkohol kam er nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug landete auf dem Dach liegend im Straßengraben. Im Anschluss entfernte sich der Fahrzeugführer von der Unfallstelle. Auf Grund der Auffindesituation wurden durch die Feuerwehr zunächst umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt. Der mutmaßliche Fahrzeugführer erschien im weiteren Verlauf an der Unfallstelle. Nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft Aurich wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen den 28-Jährigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle Christian Groeneveld Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

23 Wohnungen durchsucht - Großrazzia gegen G20-Gegner in acht Bundesländern. Dies wird auch bei einer länderübergreifenden Aktion gegen die linke Szene deutlich, als Beamte bundesweit Wohnungen durchsuchen - und fündig werden. Die Krawalle rund um den G20-Gipfel in Hamburg werden die Polizei noch weit bis ins kommende Jahr hinein beschäftigen. (Politik, 05.12.2017 - 15:30) weiterlesen...

Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen. Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. Es bestehe der dringende Tatverdacht, dass sie Teil einer Gruppe von G20-Gegnern waren, die am 7. Juli im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld Steine und andere Gegenstände auf Bundespolizisten geworfen hatten, sagte Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. Gegen sie werde wegen schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Bei den Razzien seien elektronische Speichermedien sichergestellt worden, Festnahmen habe es nicht gegeben. Wohnungen von 22 Beschuldigten durchsucht - keine Festnahmen (Politik, 05.12.2017 - 14:08) weiterlesen...

23 Wohnungen durchsucht - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten Hamburg - Bei den bundesweiten Razzien gegen die linke Szene hat die Polizei am Dienstag Wohnungen von 22 Beschuldigten in acht Bundesländern durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 13:52) weiterlesen...

Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren. Die Durchsuchungen standen Polizeiangaben zufolge im Zusammenhang mit Ausschreitungen während eines Polizei-Einsatzes in der Straße Rondenbarg im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld am Rande des G20-Gipfels. Hamburg - Fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 12:46) weiterlesen...

Beiweise sichern - Bundesweit Razzien in linker Szene wegen G20-Protesten. Bundesweit durchsuchen Beamte Wohnungen. Nach den Krawallen während des G20-Gipfels in Hamburg krempelt die Soko «Schwarzer Block» die linke Szene um. (Politik, 05.12.2017 - 11:48) weiterlesen...

Fünf Monate nach G20-Gipfel Razzien in linker Szene. Die Razzien der Hamburger Sonderkommission «Schwarzer Block» begannen am frühen Morgen. Ziel war es, Beweise zu sichern. Nach Informationen des NDR durchsuchte die Polizei 24 Objekte, darunter Privatwohnungen und linke Stadtteilzentren, unter anderem in Göttingen und Stuttgart. Nicht betroffen war das bundesweit bekannte Kulturzentrum Rote Flora. Hamburg - Rund fünf Monate nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg hat die Polizei bundesweit mehrere Objekte der linken Szene durchsucht. (Politik, 05.12.2017 - 09:30) weiterlesen...