Polizei, Kriminalität

Körperverletzung am Neuen Markt in Rostock

05.08.2017 - 06:56:28

Polizeipräsidium Rostock / Körperverletzung am Neuen Markt in ...

Rostock - Die Kriminalpolizei in Rostock ermittelt wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung in Rostock. Am Freitag kam es gegen 22:40 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer ca. zehn Personen starken Gruppe und dem späteren Geschädigten. Der 17-jährige hielt sich im Bereich der Straßenbahnhaltestelle "Stadthafen" auf. Dort traf er mit der Personengruppe zusammen. Nach zunächst verbalen Attacken wurde aus der Gruppe heraus auf den Geschädigten eingeschlagen. Dieser konnte in Richtung der Straße "Neuer Markt" fliehen, wurde dabei jedoch durch die Gruppe verfolgt, weiter geschlagen und schließlich eingeholt und umringt. Durch das Eingreifen von Zeugen konnten weitere Übergriffe auf den Geschädigten verhindert und die Polizei informiert werden. Die Angreifer ließen nun vom Geschädigten ab und flüchteten. Dabei wurde auch ein Pkw BMW der Fünferreihe in der Farbe Grau oder Silber genutzt. Der Geschädigte bedurfte keiner medizinischen Betreuung. Der genaue Tatablauf sowie mögliche Tatmotive bedürfen weiterer Ermittlungen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen der Tathandlungen um Angaben. Hinweise werden erbeten an das Polizeihauptrevier in Rostock Reutershagen unter 0381 49160 oder jede andere Polizeidienststelle.

M. Funk Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de