Polizei, Kriminalität

Kindeswohl geht uns alle an-auch die Polizei! / Jeder Hinweis ist wichtig und wird ernst genommen!

12.04.2017 - 16:31:34

Polizeiinspektion Wismar / Kindeswohl geht uns alle an-auch die ...

Wismar - "Ein Baby steht seit einer halben Stunde vor einem Balkon und eine Aufsichtsperson schaut nur gelegentlich nach dem Kleinen"- solch eine Meldung erscheint nicht unbedingt Jedem ein Fall für die Polizei zu sein. Aus Besorgnis, dass dem kleinen Wesen etwas passieren könnte, rief ein Hinweisgeber am 10. März den Polizeinotruf. Das Wohl von Kindern ist für die Polizei eine oberste Priorität. Durch Fortbildungen und regelmäßigen, engen Austausch mit Jugendämtern und anderen Fachdienststellen ist die Polizei professionell aufgestellt. Kleinste Anhaltspunkte auf eine Gefährdung des Kindeswohls werden geprüft. So auch dieser. Die Polizisten aus Wismar begaben sich nach Wendorf zwischen die Mehrfamilienhäuser der Anton-Saefkow-Straße. Die 79 Jahre alte Uroma und die 57-jährige Oma des Kindes hatten sich nichts dabei gedacht, als sie den im Kinderwagen schlafenden Enkel an die frische Luft schoben. "Das haben wir früher mit unseren Kindern auch so gemacht". Für den Hinweisgeber war das jedoch unverständlich, sodass er die Polizei informierte. Die Beamten überzeugten die Frauen davon, dass Kind zur Sicherheit zukünftig lieber nicht mehr vor den Balkon zu stellen. Der Hinweisgeber war mit den Maßnahmen der Polizisten jedoch nicht einverstanden und veröffentlichte einen Monat später eine andere Sicht der Dinge in einer Gruppe bei Facebook. Erneut hat die Polizeiinspektion Wismar den Sachverhalt geprüft, da das Wohl von Kindern besonders schutzwürdig ist und auch dieser Beitrag ernst genommen wird. Eine konkrete Gefährdung des Kindeswohls lässt sich im Ergebnis jedoch nicht feststellen. Die Polizeiinspektion Wismar möchte sich für jeden Hinweis bedanken. Es gibt für die Polizei kein Tabu, wenn es um das Leben und die Gesundheit von Kindern geht. Sollten Sie daher Hinweise oder Bedenken haben, die das Wohl von Kindern in ihrem Umfeld betreffen, können Sie sich jederzeit mit der Polizei unter den Ihnen bekannten Telefonnummern, der Internetwache auf www.polizei.mvnet.de oder auch dem Polizeinotruf in Verbindung setzen. Jede Mitteilung wird dankbar entgegengenommen und intensiv geprüft.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Nancy Schönenberg Telefon: 03841-203-304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!