Polizei, Kriminalität

Kinder steigen aus Linienbus an Unfallstelle

18.01.2017 - 16:31:54

Polizeiinspektion Gifhorn / Kinder steigen aus Linienbus an ...

Tappenbeck - Tappenbeck 17.01.2017

Nachdem Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr berichtet hatten, dass der Fahrer eines Linienbusses der VLG am Dienstagnachmittag in einem Rückstau nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 248 bei Tappenbeck mehrere Kinder aus dem Bus habe aussteigen lassen, hat sich nun auch der betroffene Busfahrer zu dem Sachverhalt geäußert.

So habe er mit seinem Linienbus etwa 100 Meter hinter einer Haltestelle im Bereich Tappenbeck am Stauende anhalten müssen. Er habe den Kindern im Bus, seiner Aussage nach waren es etwa 5 Kinder im Alter von 15-16 Jahren, gesagt, dass es wohl länger dauern könnte. Weiter habe er die Kinder dann gefragt, ob sie aussteigen möchten oder ob er sie zur letzten Haltestelle zurückfahren solle, wo sie dann auf den nächsten Bus warten könnten. Die Kinder hätten ihm gegenüber einmütig geäußert, dass sie aussteigen wollten.

Daraufhin habe er die Bustüren geöffnet und die Kinder herausgelassen. Anschließend habe er den Linienbus gewendet und sei zurück in Richtung Weyhausen gefahren.

OTS: Polizeiinspektion Gifhorn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56517 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56517.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Thomas Reuter Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104 Fax: + 49 (0)5371 / 980-130 E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!