Polizei, Kriminalität

Keine bösen Absichten beim Ansprechen der Kinder in Voßwinkel

18.01.2017 - 19:21:26

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis / Keine bösen Absichten ...

Arnsberg - Wie bereits berichtet sollen am Dienstag in Voßwinkel mehrere Kinder von einem unbekannten Mann angesprochen und verfolgt worden sein. Dank der genauen Beschreibung der Kinder konnte der Sachverhalt geklärt werden. Böse Absichten hatte der Mann nicht. Durch die Personenbeschreibung wurde eine Familie aus Voßwinkel auf den Sachverhalt aufmerksam. Da die Beschreibung auf den Vater zutraf, meldeten sie sich bei der Polizei. Die weiteren Ermittlungen konnten das Missverständnis aufklären. Wie die Kinder befand sich der Mann mit seinen beiden Kindern ebenfalls auf dem Schul- und Kindergartenweg. Das "Hey-Rufen" galt seinen eigenen Kindern. Nachdem er das erste Kind zum Kindergarten gebracht hatte, begleitete er sein anderes Kind zur Schule und wartete bis dieses im Schulgebäude verschwand. Hierdurch nahmen die Kinder an, dass der Mann sie verfolgte und beobachtete. Die Schulleitung wurde bereits über das Missverständnis informiert.

OTS: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65847 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65847.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis Pressestelle Holger Glaremin Telefon: 0291/9020-1140 E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!