Polizei, Kriminalität

Kehl - Mangelnde Verkehrsmoral

04.03.2017 - 23:41:34

Polizeipräsidium Offenburg / Kehl - Mangelnde Verkehrsmoral

Kehl - In der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Polizei in Kehl leider feststellen, wie schlecht es um die Verkehrsmoral einiger Autofahrer bestellt ist. Innerhalb von etwa 11 Stunden wurden sieben alkoholisierte Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Es begann um 18:40 Uhr, als in der Römerstraße ein 44-jähriger Renault-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, bei dem deutlicher Alkoholgeruch wahrzunehmen war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille.

Gegen 20:40 Uhr fiel einer weiteren Streifenbesatzung ein Quad auf, dessen über 70-jähriger Fahrer bei einem Test deutlich über 1,5 Promille intus hatte.

Kurz vor 22 Uhr dachte der 42-jährige Fahrer eines 350 PS starken Mercedes-Geländewagens womöglich, seinen Alkoholspiegel der PS-Zahl seines Wagens anpassen zu müssen. Er war mit 1,6 Promille unterwegs.

Erstaunt war um 00:02 Uhr der 38-jährige Fahrer eines Opel Corsa, der eigenen Angaben zufolge nur ein Bier getrunken haben will. Das Testgerät zeigte auch bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 1,3 Promille an.

Deutlich mehr als nur ein Bier hatte wohl auch ein Peugeot-Fahrer konsumiert. Dessen Wert lag um 01:30 Uhr bei über 1,6 Promille.

Dass er keinen Führerschein besaß, dürfte dem Fahrer eines französischen Kleinwagens bewusst gewesen sein. Aber auch, dass er seinen Peugeot gegen 02:35 Uhr mit über 1,2 Promille gelenkt hatte...?

Alle Fahrer mussten neben einer Blutprobe auch ihre Führerscheine abgeben, die zusammen mit einer Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Offenburg vorgelegt werden.

Glück im Unglück dürfte gegen 05:50 Uhr ein 28-jähriger Citroen-Fahrer gehabt haben. Bei ihm wurde nämlich "nur" ein Atemalkoholwert von knapp über einem Promille festgestellt. Es sei denn, die Untersuchung seiner Blutprobe ergibt eine Blutalkoholkonzentration von über 1,1 Promille. Dann erwartet auch ihn eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen § 316 StGB. Zumindest über einen Entzug seiner Fahrerlaubnis muss er sich keine Gedanken machen. Er ist nämlich überhaupt nicht im Besitz einer solchen...!

Anzumerken ist, dass die genannten Verstöße nicht im Rahmen einer stationären Kontrollstelle, sondern im Rahmen der normalen Streifentätigkeit an den unterschiedlichsten Orten festgestellt wurden.

/ja

OTS: Polizeipräsidium Offenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110975 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110975.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!