Polizei, Kriminalität

Kassel - Süd: Pöbelnder Fahrgast löst Polizeieinsatz in Tram aus

25.09.2017 - 16:31:57

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Süd: Pöbelnder ...

Kassel - Ein stark betrunkener und pöbelnder Fahrgast hat am gestrigen Sonntagabend einen Polizeieinsatz in einer Kasseler Straßenbahn ausgelöst. Nach Angaben von anderen Fahrgästen soll der 52 Jahre alte Mann aus Kassel eine Gruppe von vier in Kassel wohnenden 18 bis 23 Jahre alten Flüchtlingen aggressiv angepöbelt, beleidigt und mit ihnen in Streit geraten sein. Nur durch das Einschreiten unbeteiligter Personen, die zugleich die Polizei alarmierten, war offenbar eine körperliche Auseinandersetzung verhindert worden. Der 52-Jährige zeigte sich auch nach Eintreffen der Polizei weiterhin aggressiv, weshalb die eingesetzten Beamten ihn zur Ausnüchterung seines Alkoholrauschs anschließend in Gewahrsam nahmen. Da er in der Bahn in Richtung der Gruppe zuvor lautstark Ausländerfeindlichkeiten gerufen haben soll, leiteten die Beamten des Innenstadtreviers zudem ein Strafverfahren gegen ihn ein.

Mehrere Streifen der Kasseler Polizei waren gegen 20:40 Uhr wegen des aufsehenerregenden Streits in der Tram, der zudem zu eskalieren drohte, zur Haltestelle "Am Weinberg" geeilt. Andere Fahrgäste berichteten den Beamten bei ihrem Eintreffen von dem alkoholisierten 52-Jährigen, der aggressiv und lautstark die Auseinandersetzung provoziert haben soll. Wie die Beamten angeben, zeigte der 52-Jährige auch bei der anschließenden Personalienfeststellung aller beteiligten Personen weiterhin dieses Verhalten, weshalb sie ihn für die weiteren Maßnahmen zum Verlassen der Bahn aufforderten. Er war an der Haltestelle schließlich zunehmend aggressiver gegenüber den Polizisten geworden, woraufhin sie ihn schließlich in Gewahrsam nehmen mussten und in das Polizeipräsidium brachten.

Aufgrund des Polizeieinsatzes war es zu keinen größeren Störungen im Betriebsablauf des Straßenbahnverkehrs gekommen.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Mitte geführt.

Matthias Mänz Polizeioberkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de