Polizei, Kriminalität

Junge Frau (20) hinterrücks überfallen - Räuber flüchtet mit Handy vom Wanner Bahnhof!

20.06.2017 - 13:53:27

Polizei Bochum / Junge Frau hinterrücks überfallen - Räuber ...

Herne - Kurz vor Mitternacht des gestrigen 19. Juni ist eine 20-Jährige am Hauptbahnhof in Wanne-Eickel überfallen worden.

Die junge Frau saß gegen 23.40 Uhr am Bahnhofsvorplatz und wartete auf einen Angehörigen, der sie abholen wollte. Plötzlich bekam sie - während eines Telefonates mit ihrem Handy - von hinten einen Stoß und fiel zu Boden. Ein unbekannter Mann entriss der Hernerin ihr Mobiltelefon und flüchtete in Richtung Postpark.

Bei dem Übergriff verletzte sich die 20-Jährige leicht und wurde vorsorglich zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der hinterlistige Räuber, augenscheinlich Südosteuropäer, ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, zwischen 165 und 175 cm groß, hat eine normale Statur, einen dunklen Bart und war mit einer dunklen Hose sowie einem dunklen T-Shirt bekleidet.

Die Ermittler des Herner Kriminalkommissariats 35 fragen: "Wer kann Angaben zu dem Straßenraub machen?" Insbesondere die Taxifahrer, die sich zur Tatzeit am Bahnhof aufgehalten und den Vorfall mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise werden unter den Rufnummern 02323/950-8510 oder -4441 (Kriminalwache) entgegen genommen.

OTS: Polizei Bochum newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11530.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Nicole Schüttauf Telefon: 0234 909 1024 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://www.polizei.nrw.de/bochum/

@ presseportal.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!