Polizei, Kriminalität

Jahreswechsel 2016 / 2017

01.01.2017 - 12:25:27

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Jahreswechsel 2016/2017

Siegburg - Der Rutsch ins neue Jahr verlief für die Polizistinnen und Polizisten der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg ohne besondere Vorkommnisse. Insgesamt nahmen die Beamtinnen und Beamte in der Zeit zwischen 31.12.2016, 18.00 Uhr und 01.01.2017, 06.00 Uhr, 42 Einsätze im Zusammenhang mit der Silvesternacht wahr. Im Vergleich zum Vorjahr musste die Polizei seltener einschreiten. Es wurden in der Nacht fünf Strafanzeigen wegen Körperverletzungsdelikten, bei denen insgesamt sieben Personen leicht verletzt worden waren, fünf Anzeigen wegen Sachbeschädigungen und eine wegen eines Eigentumsdeliktes geschrieben. Große Aufregung herrschte kurz vor Mitternacht vor einer Bar an der Siegstraße in Eitorf. Ein Unbelehrbarer hatte Feuerwerksraketen auf geparkte Autos geschossen. Beim Eintreffen der alarmierten Polizei standen circa 20 Personen mit Migrationshintergrund auf der Straße und stritten lautstark. Nachdem der Streit durch die Polizei beruhigt worden war, stellte sich heraus, dass drei Personen durch Schläge leicht verletzt worden waren. Die Ermittlungen, wer für die Schläge verantwortlich ist, dauern noch an. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter fünf-sechs Personen kam es gegen 01.15 Uhr auf der Kaiserstraße in Siegburg. Anlass war eine Sachbeschädigung an der Eingangstür eines Lokals. Darüber gerieten die Männer in Streit und schlugen sich. Die Polizei rückte umgehend mit mehreren Streifenwagen an und beruhigte die Lage. Einer der Streithähne kam mit zur Wache und konnte sich in der Zelle beruhigen. In Hennef-Happerschoß ist ein 33-jähriger Rettungsassistent gegen 02.30 Uhr von einem stark alkoholisierten Patienten geschlagen und leicht verletzt worden. Die Polizei musste den Rettungsdienst unterstützen und dem Betrunkenen Handfesseln anlegen. Gefesselt wurde er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. (Bi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de