Polizei, Kriminalität

In die Wolle geraten

08.05.2017 - 15:17:14

Polizeidirektion Neuwied/Rhein / In die Wolle geraten

Neuwied - In der Matthias-Erzberger-Straße kam es am Freitagvormittag zu einer Körperverletzung. Ein 46jähriger Mann aus Leverkusen wollte einen 35jährigen Mann aus Neuwied zur Rede stellen, weil sich seine Verlobte durch Sprüche des 35jährigen unwohl fühlte. Hieraus entwickelte sich dann ein Streit, in dessen Verlauf der 46jährige dem 35jährigen zunächst eine Kopfnuss verpasste, wodurch dem 35jährigen ein mitgeführter Kaffee überkippte. Dieser nahm dann die leere Kaffeetasse und schlug sie dem 46jährigen auf den Kopf, worauf dieser wiederum einen Schraubenzieher zog und den 35jährigen im Gesicht verletzte. Beide Leichtverletzte erwartet nun ein Strafverfahren.

Offensichtlich grundlos gerieten sich am Freitagmittag gegen 15:15 Uhr auf einem Firmengelände in der Komiteestraße zwei LKW-Fahrer in die Haare. Grundlos, so die Angaben des 47jährigen Geschädigten, sei ein Kollege auf ihn zugekommen, habe ihn geschubst und dann mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen, bevor er wegfuhr. Der Geschädigte notierte sich das Kennzeichen des LKW und verständigte die Polizei.

Am Freitagabend gegen 22:30 Uhr geriet in der Bungartstraße ein in Trennung lebendes Ehepaar in Streit. Die stark alkoholisierte Ehefrau behauptete, sie sei von ihrem 32jährigen Mann ins Gesicht geschlagen worden und drohte ihm im Beisein der zwischenzeitlich herbeigerufenen Polizei, dass sie ihn umbringen werde. Zuvor beschädigte sie mit einem Küchenmesser dessen Couch. Ein Alkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von 2,34 %o. Da die junge Frau nicht beruhigt werden konnte, wurde sie in eine psychiatrische Fachklinik verbracht. Der gemeinsame, sechsjährige Sohn musste das ganze Szenario mit ansehen.

OTS: Polizeidirektion Neuwied/Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117709 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117709.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Telefon: 02631-878-0 www.polizei.rlp.de/pd.neuwied

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!